21.04.2010 - 10:28 Uhr

Share | | | |

HMV und RKV auf Titeljagd

top

Jetzt knattern sie wieder: Die Monkey Crosser jagen ab dem kommenden Samstag den Punkten im Rahmen der offiziell so benannten deutschen Meisterschaftsserie hinterher. Laufauftakt ist in Schemmerhofen.

Kirchheim. Veranstalter der ersten DM-Veranstaltung in Schemmerhofen bei Biberach ist der RKV Kirchheim, der seit Jahren mit dem dortigen Streckenbesitzer eine entsprechende Kooperation hat. Insgesamt stehen sieben Läufe im DM-Terminkalender. Saisonabschluss ist am Wochenende 16./17. Oktober im oberpfälzischen Berching.

In Schemmerhofen finden am Samstagmorgen die Trainingsläufe statt und am Nachmittag ab 12.45 Uhr die Wertungsläufe. Für Interessierte: Zeitplan, Starterlisten und Anfahrtsbeschreibung sind unter www.monkeycross.de abrufbar.

Nachdem die Vereine RKV Kirchheim und HMV Hepsisau im Vorjahr vier der sechs Starterklassen beherrschten und die Gesamtwertung gewannen, dürfte die DM-Serie 2010 ebenfalls wieder fest in Händen der Starter aus der Teckregion sein. Fahrer, die in der vergangenen Saison sich die Krone aufsetzen durften, waren in der Klasse 0 Maik Vybiralik (Uhingen), in der Klasse 1 Kevin Schumann (Ochsenwang), in der Klasse 2 Martin Zimmermann (Göppingen) und in der Klasse 5 Jürgen Stolz mit Beifahrer Sören Schäfer (Jesingen) – alles Fahrer aus Heimatvereinen. Während Vybiralik und Stolz/Schäfer in ihren Klassen erfolgreiche Titelverteidigungen anstreben, können dies Schumann und Zimmermann allerdings nicht. Beide werden in anderen Klassen an den Start gehen.

Insgesamt vier Mal sind Teckvereine DM-Ausrichter in diesem Jahr: Nach Schemmerhofen richtet der RKV noch ein weiteres Rennen aus (am 20. Juni), der HMV hat ebenfalls bei zwei Veranstaltungen die Organisation unter sich (17./18. Juli und 25./26. September).

24. April Schemmerhofen

16. Mai Feuchtwangen

20. Juni Kirchheim/Teck

11. Juli Feuchtwangen

17./18. Juli Maitzborn

25./26. September Weilheim/Teck

16./17. Oktober Berching

Artikel kommentieren
Share | | | |