10.08.2010 - 18:08 Uhr

Share | | | |

Kirchheimer Dominanz am Klippeneck

bk

Spaichingen. Voller Erfolg für die Piloten der Fliegergruppe Wolf Hirth beim internationalen Klippeneck-Wettbewerb: Felix Breckel und Willi Balz gewannen jeweils zum dritten Mal die Doppelsitzer- und Offene Klasse. Tim Kittelhake belegte in der Offenen Klasse den zweiten Platz. Nach seinem dritten Rang im Gesamtklassement der Standardklasse wurde Felix Ruof zum besten Nachwuchspiloten ausgezeichnet. In der Doppelsitzer-Klasse bot Routinier Felix Breckel dem Nachwuchs im Verein die Chance, Wettbewerbsluft zu schnuppern. Mit seinen abwechselnd mitfliegenden Co-Piloten Malte Larson und Patrick Gaub, die beide noch Flugschüler der Fliegergruppe Wolf Hirth sind, setzte Breckel sich gleich zu Beginn der Wettbewerbswoche mit zwei Tagessiegen an die Spitze des Feldes und ließ sich nicht mehr verdrängen.

Einen überlegenen Sieg flog Felix Ruof am zweiten Wertungstag mit 95 km/h auf der 231 Kilometer langen Strecke ein. Er war um sieben km/h schneller als der zweitplatzierte Manfred Hahn (Schweiz). Auch Willi Balz und Tim Kittelhake bestimmten die Offenen Klasse von Beginn an. Balz gewann den ersten Wertungstag, sein Teamkollege Kittelhake war am zweiten und fünften Tag der Schnellste. rr

Artikel kommentieren
Share | | | |