21.04.2017 - 02:00 Uhr

Share | | | |

TVU-Streich Nummer 16?

Fußball Kreisliga-B6-­Spitzenreiter erwartet den Tabellenvierten Beuren.

Lenningen/Kirchheim. 15 Siege in Folge: Das ist eine fast schon historisch anmutende Bilanz des Tabellenführers TV Unterlenningen in der Kreisliga B, Staffel 6. Dennoch ist TVU-Fußballchef Marc Schmohl nicht ganz zufrieden. Speziell die letzten drei Auftritte erinnern ihn nur wenig an die zuvor einzigartige Aufholjagd mit einer Staffel-6-Gala nach der anderen. Einem dürftigen 2:0 gegen Schlusslicht Neuffen folgten zuletzt mit dem 3:2 in Schlierbach und dem 1:0 gegen Oberlenningen zwei eher glückliche Siege. Deshalb fordert Schmohl vor dem Duell gegen den dieses Jahr noch ungeschlagenen TSV Beuren: „Wir müssen uns steigern, wenn wir unsere Serie fortführen wollen.“ „Das wird eine harte Auseinandersetzung“, sagt TVU-Cotrainer Cetinkaya, der ohne Dennis Dreiseitel (verletzt) und Abwehrchef Nikolas Allgaier (Urlaub) auskommen muss. Trotzdem rechnet sich der Gegner nicht viel aus. „Es müsste vieles zusammenpassen, um auf dem Bühl zu bestehen“, sagt Beurens Abteilungsleiter Marc Claus.

Ratsam wäre es für die Unterlenninger schon, ihren 16. Sieg in Serie einzufahren, schließlich beträgt der Vorsprung auf Verfolger TG Kirchheim nur vier Punkte. Und die TG, klarer Favorit gegen den Tabellenviertletzten TSV Schlierbach, hat eindrucksvoll in die Erfolgsspur zurückgefunden, was der TSV Ötlingen (6:2), der TSV Notzingen (7:0) und zuletzt der VfB Neuffen II (7:1) leidvoll erfahren mussten.

Nach dem 2:6 gegen die TG Kirchheim revanchierte sich der TSV Ötlingen mit einem 8:1 bei Kellerkind Jesingen II. Jetzt wollen die Mannen von Benedetto Savoca wie in der Hinrunde wieder eine Serie starten - die Gegner sind nur noch Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Vorsehen müssen sich die Rübholzkicker übermorgen trotzdem, denn Naberns zweite Garde hat auf dem Oberen Wasen schon für so manche Überraschung gesorgt. Der TSV Oberlenningen will bei der SG Ohmden/Holzmaden II drei Punkte aus dem Bergwald entführen. Neidlingens Zweite (7.) steht gegen Dettingen II (9.) vor einem schweren Spiel, zum ultimativen Kellerduell kommt es in den Lehenäckern, wo sich der Vorletzte Jesingen II und VfB Neuffen II begegnen.kls

Artikel kommentieren
Share | | | |