21.09.2010 - 11:36 Uhr

Share | | | |

Titel(vor)entscheidungen in Weilheim

pet

Am Wochenende ist es wieder so weit – der sechste Lauf zur Monkey-Cross-DM wird auf der Rennstrecke am Galgenrain in Weilheim in der Nähe des Lindachstadions ausgetragen. Veranstalter HMV Hepsisau erwartet Samstag und Sonntag dutzende Fahrer aus zahlreichen Vereinen.

Weilheim. Nach der Veranstaltung in Weilheim war im Oktober eigentlich der Finallauf in Berching geplant. Allerdings gelang es dem Veranstalter nicht, die bürokratischen Hürden beim dortigen Landratsamt zu überwinden. Folge: Der Antrag für die Veranstaltung wurde abgelehnt. Sollte der Monkey-Cross-Verband keinen Ersatztermin oder Veranstalter finden, gestaltet sich das Rennwochenende Weilheim somit zum letzten Lauf der Saison und die Meistertitel werden vergeben.

Am Galgenrain starten die Jüngsten der Klasse 0 im Alter von sechs bis zwölf Jahren, Favorit in dieser Klasse ist der Kirchheimer Sven Götz. Mit 197 Punkten auf dem Konto kann er bereits in Weilheim den Meistertitel einfahren. Nur bei einem Ausfall könnte der Laichinger Marius Clauss, derzeit 162 Punkte, dem Titelanwärter noch gefährlich werden. In der Klasse 1 (Honda CRF 100 und Pitbikes bis 110 ccm) ist die Ausgangslage ähnlich. Der in Ochsenwang beheimatete Robin Schumann erzielte bisher in jedem Lauf die höchste Punktzahl und führt mit 200 Zählern vor Marc Jaksch aus Dettingen (162).

Härter umkämpft sind die Podestplätze in Klasse 2 (125 ccm). Marc-Christoph Koukal aus Auendorf führt derzeit die Meisterschaft an, aber der Weilheimer Lokalmatador Ulli Rommel will versuchen, seinem Heimatort alle Ehre zu machen. Nicht zu vergessen sind die Youngster, die auch um jeden Punkt der Meisterschaft kämpfen werden. Der Weilheimer Chris Sigmund kann aufgrund einer Verletzung noch nicht wieder an den Start gehen und Selina Braun musste die Saison verletzungsbedingt vorzeitig beenden.

Schneller, höher, weiter heißt es bei den Akteuren der Klasse 3, Pit­bike-Open. Getunte Pitbikes mit annähernd 200 ccm Hubraum animieren die Fahrer zu Höchstleistungen. Levin Welzel aus Kirchheim führt hier mit nur einem Punkt vor Karl-Josef Jerg aus Boms. Motocross der Spitzenklasse ist auch in Klasse 4 (200 ccm) und der MX Open-Klasse garantiert. Dennis Fischer aus Holzmaden hat in Klasse 4 durchaus Chancen auf den Titel. Ein weiterer Höhepunkt sind die Rennen der Gespanne.

Beginn des Rennwochenendes ist am Samstag, 25. September, um 13 Uhr, am Sonntag bereits um 9 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung wird durch den HMV Hepsisau bewirtschaftet. Weitere Infos und die aktuellen Zeitpläne unter www.hmv-hepsisau.de. gr/hmv

Artikel kommentieren
Share | | | |