18.03.2017 - 02:17 Uhr

Share | | | |

Grundschüler räumen auf

Aktion Bei der Holzmadener Gemarkungsputzete kam so einiges zum Vorschein, das die Kinder empörte. Der Einsatz soll ihr Bewusstsein für die Natur stärken. Von Sabrina Kreuzer

Fleißig suchen die Grundschulkinder nach liegen gelassenem Müll. Der Spaß darf dabei nicht fehlen.Foto: Sabrina Kreuzer
Fleißig suchen die Grundschulkinder nach liegen gelassenem Müll. Der Spaß darf dabei nicht fehlen.Foto: Sabrina Kreuzer

Wildes Getümmel auf dem Feld - Kinder rufen sich gegenseitig zu: „Schau mal, was ich hier gefunden habe.“ Die Antwort folgt rasch: „Das ist ja unglaublich.“ Bei der gestrigen Gemarkungsputzete in Holzmaden haben die Grundschüler vieles entdeckt, mit dem sie nicht gerechnet hätten. „Da war ein Lager am Bach, das hatte sogar eine Strickleiter. Und im Wasser lag eine große Plane aus Plastik“, erzählen sie. Doch das ist noch harmlos im Vergleich zu anderen Funden: „Im Straßengraben lagen viele Flaschen. Da war noch Alkohol drin.“ Ob Dachplatten, Glasscherben, benutzte Mullbinden, Altpapier oder ein alter Gartenstuhl, die Kinder konnten wirklich nicht fassen, was so alles in der Natur entsorgt wird: „Warum nehmen die Leute das nicht wieder mit? Das kann man doch einfach wieder in die Tasche packen.“

Doch was für den Nachwuchs selbstverständlich ist, sehen manche Erwachsene anders: Sie karren ihren Müll gezielt in die freie Natur oder werfen ihn aus dem fahrenden Auto. „Die Bachläufe, Waldränder und Straßengräben sind besonders stark verschmutzt“, erzählt Michael Thiehoff vom Vogelschutz- und Naturverein Holzmaden, der die Gemarkungsputzete organisiert. Ihn freut es besonders, dass dieses Jahr die gesamte Grundschule an der Putzete beteiligt ist: „Bisher haben wir die Kinder immer dazu eingeladen, samstags mit ihren Eltern zu helfen.“

Der ungewöhnliche Ausflug kommt gut an. Und die Kinder wissen auch, dass ihre Hilfe von großer Bedeutung ist: „Was wir machen, ist umweltfreundlich. So helfen wir den Tieren und der Landschaft.“ Doch sie finden es auch schade, dass solche Aktionen überhaupt nötig sind. „Es ist uns wichtig, dass die Kinder ein Bewusstsein dafür erlangen“, sagt Schulleiterin Heike Wannek.

Am heutigen Samstag geht die Gemarkungsputzete in Holzmaden weiter. Alle Freiwilligen sind dazu eingeladen, sich um 9 Uhr am Bauhof einzufinden. Arbeitskleidung, Gummistiefel und Handschuhe sollten mitgebracht werden. Ein gemeinsames Vesper zur Mittagszeit beendet die Putzete.

Artikel kommentieren
Share | | | |