Berufsausbildung
Botschafter in der Ausbildung

Zertifikatsfeier der „Initiative Ausbildungsbotschafter“

Die IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen hat mehr als ein Dutzend Auszubildende für ihre Tätigkeit als Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter geehrt. Neben ihrer Berufsausbildung hatten sie regelmäßig in Schulklassen weiterführender Schulen über ihren persönlichen Weg in der Ausbildung berichtet. Foto: IHK

pm. Mehr als ein Dutzend Auszubildende ehrte die IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen für ihre Tätigkeit als Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter. Neben ihrer Berufsausbildung hatten sie regelmäßig in Schulklassen weiterführender Schulen über ihren persönlichen Weg in der Ausbildung berichtet.

Zentrale Rolle bei der ­beruflichen Orientierung

„Letztes Jahr haben wir so rund 1400 Schülerinnen und Schüler erreicht“, stellt Dieter Proß, Leiter der Berufsbildung der Bezirkskammer, fest. In seiner Rede lobt er das Engagement der Jugendlichen und der Betriebe. „Die Auszubildenden können aus erster Hand berichten und machen so das Thema Ausbildung greifbar. Schülerinnen und Schüler haben weniger Hemmungen, ihre Fragen Gleichaltrigen zu stellen“. Dies bestätigt auch Arno Schmid, einer der heute ausgezeichneten Ausbildungsbotschafter: „Durch die lockere Atmosphäre kommen Fragen, die einem Vertreter einer Firma nicht gestellt werden würden.“ Er selbst hat ebenfalls von den Schuleinsätzen profitiert: „Durch das Vorstellen des eigenen Berufes lernt man auch viel selbst. Man übt das Präsentieren vor einer Gruppe und lernt, eigene Erfahrungen zu teilen. Das ist eine super Übung für das weitere Berufs- und Privatleben.“

Durchschnittlich zwei Jahre waren die Auszubildenden als Botschafter tätig. Im Jahr 2023 fanden rund 60 Schuleinsätze statt. Dabei stand nicht nur der Bildungsweg Ausbildung im Vordergrund, sondern auch die anschließenden Karrieremöglichkeiten. „Unsere Botschafterinnen und Botschafter spielen eine zentrale Rolle bei der beruflichen Orientierung vieler junger Menschen“, so Proß, „Für dieses Engagement wollen wir ihnen heute danken.“

Hintergrundinformationen

Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende aller geregelten Ausbildungsberufe aus Industrie, Handwerk sowie aus den sozialen Berufen und dem Öffentlichen Dienst. Seit 2011 läuft die vom baden-württembergischen Wirtschaftsministerium geförderte „Initiative Ausbildungsbotschafter“ unter Beteiligung der IHK Esslingen-Nürtingen. Im Landkreis Esslingen gibt es derzeit 143 aktive Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter aus 29 Ausbildungsbetrieben.