Lokales

1:3 VfL verliert Aufstiegshinspiel

KIRCHHEIM Im Hinspiel um den Aufstieg in die A-Junioren-Oberliga hat der VfL Kirchheim gegen die Auswahl des SSV Ulm mit 1:3 verloren.

Anzeige

Der VfL konnte sich gleich ein Übergewicht erarbeiten. In der zehnten Minute lief alles nach Plan. Moritz Straub wurde Richtung Ulmer Gehäuse geschickt und erzielte das 1:0. Kirchheim blieb weiterhin spielbestimmend. Allerdings konnte die Mannschaft nicht ihr Kombinationsspiel aufziehen. Die Ulmer konnten sich nur selten in der Offensive durchsetzen. So war der Ausgleich in der 32. Minute durch Hüsein Imak etwas überraschend.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte der VfL die klareren Chancen und konnte sie wie beim Lattenschuss in der 65. durch Nebih Kadrija nicht nutzen. Die Ulmer erzielten nach einer schönen Kombination über die linke Seite gar den 2:1-Führungstreffer durch Alexander Essig in der 70. Minute. In der 82. Minute vergab Nebih Kadrija die Chance zum Ausgleich, als er einen Elfmeter verschoss. So kam es in der 86. Minute wie es kommen musste: Der SSV startete einen Konter und erzielte durch Daniel Rassler das aus Kirchheimer Sicht unglückliche 1:3.

Das Rückspiel steigt am kommenden Sonntag um 10.30 Uhr im Donaustadion in Ulm.

sf