Lokales

13:13 VfL-Damengeht die Luft aus

LEINFELDEN In der Handball-Bezirksklasse der Frauen musste sich ein ersatzgeschwächter VfL Kirchheim im Gastspiel beim TV Echterdingen mit einem 13:13 (9:5) begnügen. Nach verhaltenem Beginn stand es nach wenigen Minuten 2:0 für den VfL durch Kirchheims beste Werferin Rahel Blumauer. Der VfL tat sich im Angriff gegen eine defensiv eingestellte gegnerische 6:0-Abwehr schwer; die Tore mussten hart erarbeitet werden. Auf der Gegenseite zeigte die VfL-Verteidigung vor der hervorragend aufgelegten Torfrau Sabrina Ruff ungewohnte Schwächen 3:3 stand's zwischendurch, später 4:4. Danach kamen die VfL-Spielerinnen auf Touren, zogen zum Pausenstand von 9:5 davon.

Anzeige

Nach dem Wiederanpfiff ein ähnliches Bild wie zu Beginn der Partie: Weder der VfL noch der TVE konnten herausgespielte Torchancen nutzen, bis erneut Rahel Blumauer mit dem Treffer zum 10:5 den (bescheidenen) VfL-Torreigen der zweiten Halbzeit eröffnete. Die zweite Halbzeit stand im Zeichen einer Echterdinger Aufholjagd. Der TVE wirkte dank einer zahlenmäßig besser bestückten Bank nach 40 Minuten als entschlossenere und aggressivere Mannschaft. So holte das Team Tor um Tor auf, während beim VfL auf Grund konditioneller Einbrüche immer weniger zusammenlief. Hinzu kamen in dieser Phase noch vier Zeitstrafen für die Gäste. Der TVU nutzte das Überzahlspiel: Sechs Minuten vor Schluss stand's 12:12.

Damit war eine hektische Schlussphase eingeläutet. Zweieinhalb Minuten vor Abpfiff führte der VfL 13:12, doch die Führung wurde postwendend egalisiert.

jan