Lokales

14-Jähriger verletzte sich mit einem Böller

LENNINGEN Sein jugendlicher Leichtsinn wurde einem 14-jährigen Jungen aus Lenningen zum Verhängnis. Der Junge hatte aus mehreren Silvesterknallern das Schwarzpulver entnommen und daraus einen Böller gebaut. Als er am Dienstagabend auf dem Radweg zwischen Unter- und Oberlenningen seinen selbstgebastelten Böller zündete, explodierte dieser in seiner linken Hand. Dadurch zog sich der Junge schwere Verletzungen zu. Er wurde nach der notärztlichen Versorgung mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert.

lp

Anzeige