Lokales

15:15 Auch Musberger "Zweite" bekommt neuen KG-Elan zu spüren

KÖNGEN Die Ringer der KG Kirchheim/Köngen setzten ihre Erfolgsserie fort: Beim 15:15-Unentschieden gegen den TSV Musberg II gelang der fünfte niederlagenfreie Bezirksliga-Kampf in Folge.

Anzeige

Die rund 100 Zuschauer in der Köngener Burgschulturnhalle sahen gegen die in der Tabelle punktgleiche Oberligareserve aus Musberg bis zum Ende viele spannende Duelle. Mit dem bisherigen Abschneiden seiner Ringer kann KG-Trainer Tomasz Dec zufrieden sein. Nach der Hinrunde steht zwei Siegen und drei Unentschieden nur eine Niederlage entgegen. In die am nächsten Samstag beginnende Rückrunde (Heimkampf gegen den ASV Schlichten) geht die KG, die in der Tabelle weiter nach oben will, nun voller Zuversicht.

55 kg/Freier Stil: Franco Meinero musste gegen Tim Braun auf die Matte. Meinero kämpfte verbissen, hatte aber in der Bodenlage gegen den stärkeren Musberger nichts entgegenzusetzen und verlor den Kampf nach drei Runden.(Rundenwertung 0:4, 0:6, 0:4/Mannschaftswertung 0:3).

120 kg/G.: Michael Eisele zeigte gegen den um fünfzehn Kilogramm schwereren Andreas Hauser seine Klasse und fuhr mit schönen Wertungen den vorzeitigen Überlegenheitssieg ein (7:0, 6:0, 6:0/Stand 4:3).

60 kg/G.: Maximilian Till gab gegen den bisher ungeschlagenen Andreas Böpple vorzeitig auf (Stand 4:7).

94 kg/F.: Musberg konnte in dieser Gewichtsklasse keinen Ringer stellen. Somit gingen die vier Punkte an das Geburtstagskind Andreas Heigele (Stand 8:7).

66 kg/F.: Timur Togajbaev musste gegen den Freistil-Spezialisten Andreas Krieg antreten. Togajbaev konnte die erste Runde klar zu seinen Gunsten entscheiden, verlor aber die zwei drauffolgenden Runden. Die konditionelle Überlegenheit von Togajbaev gab am Ende den Ausschlag für den 3:2-Rundengewinn (4:0, 0:4, 1:1, 2:0, 4:2/Stand 11:9).

84 kg/G.: Alexander Pack beherrschte den Musberger Oliver Staiger nach Belieben. Mit Schlüpfern und schönen Wertungen aus der Bodenlage erkämpfte er sich den 3:0 Rundensieg (7:0, 4:1, 5:0/Stand 14:9).

74 kg/G.: Mit Dominik Randhahn hatte Alexander Meinero den besten Ringer in dieser Gewichtsklasse als Gegner. Meinero machte einen starken Kampf und konnte sogar die zweite Runde für sich entscheiden. Nach der vierten Runde stand die 1:3-Rundenniederlage fest (0:6, 3:3, 0:5, 1:1/Stand 15:12).

74 kg/F.: Im letzten Kampf des Abends musste Sebastian Allinger gegen Kai Stark antreten. Gegen den schwereren Musberger hatte er nichts entgegenzusetzen und verlor den Kampf nach drei Runden klar auf Punkte (0:6, 0:4, 0:4/Endstand 15:15).

Am kommenden Samstag, 4. November, möchten die KG-Ringer gegen den ASV Schlichten Revanche für die bisher einzige Niederlage in dieser Saison nehmen. Der Kampf beginnt um 20 Uhr in der Alleenschul-Turnhalle in Kirchheim. Um 17.30 Uhr zeigen breits die Jugendringer aus Köngen ihr Können in der Bezirks-Schüler-Mannschaftsrunde.

sal