Lokales

15-Jähriger löst falschen Alarm aus

KIRCHHEIM Einen Missbrauch von Notrufeinrichtungen konnte das Kirchheimer Polizeirevier aufklären. Am vergangenen Wochenende hatte ein Unbekannter über Notruf 112 bei der Feuerwehrleitstelle angerufen und einen Einbruch in der Bohnau gemeldet. Das Kirchheimer Revier entsandte sofort mehrere Streifen zum Industriegebiet. Die Polizisten konnten jedoch nichts feststellen.

Anzeige

Ermittlungen haben inzwischen ergeben, dass es sich bei dem Anrufer um einen 15-jährigen Schüler aus Kirchheim handelt. Er hatte sich das Mobiltelefon einer Bekannten ausgeliehen und damit den angeblichen Einbruch gemeldet.

lp