Lokales

17-Jährigem gelang noch die Flucht

Haftbefehl wurde am Mittwoch gegen einen 42-jährigen Mann aus Wendlingen erlassen. Der bereits polizeibekannte Wendlinger hatte am späten Montagabend einen 17-Jährigen genötigt und versucht, den Schüler in seiner Wohnung zu vergewaltigen.

KIRCHHEIM Der 17-jährige Schüler war am Montagabend gegen 20.30 Uhr zu Fuß in der Teckstraße in Kirchheim unterwegs. Dort wurde er von dem 42-Jährigen aus dem Auto heraus angesprochen und zunächst nach dem Weg nach Nürtingen gefragt. Der 17-Jährige stieg in den Fiat des ihm unbekannten Mannes ein und zeigte ihm den Weg in Richtung Nürtingen.

Anzeige

Der 42-Jährige fuhr dann aber nach Wendlingen und überredete den Schüler, mit ihm in seine Wohnung zu kommen. Dort bot er ihm dann die Bezahlung sexueller Handlungen an. Nachdem der 17-Jährige sich aber weigerte, schlug er ihn mehrmals und versuchte ihn auszuziehen. Der 17-Jährige wehrte sich heftig und konnte sich schließlich losreißen. Er flüchtete über den Balkon ins Freie und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Der 42-Jährige konnte am Dienstagmorgen in Wendlingen festgenommen werden. Er war bei der Polizei bereits wegen mehreren Raubüberfällen bekannt. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde er am Dienstag stationär in einem psychiatrischen Krankenhaus aufgenommen. Gestern Vormittag erfolgte dann mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls die Vorführung beim Haftrichter des Amtsgerichts in Nürtingen. Gegen den 42-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

lp