Lokales

17-Jähriger verteidigt seinen Titel

KIRCHHEIM Schwierige Fahnenpositionen, teils kräftiger Wind und schnelle Grüns waren die äußeren Bedingungen bei den Vereinsmeisterschaften des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen. Mit drei beständigen Runden von 71, 71 und 73 konnte der 17-jährige Maximilian Bauer (Hcp. +1) seinen Titel in der Herrenkonkurrenz souverän verteidigen. Am Ende war er fünf Schläge vor dem mit einer 70er-Runde furios gestarteten Jochen Roth (Hcp. -1.7). Am Sonntagvormittag kostete diesen ein gespielter falscher Ball zwei Strafschläge. Eine 73 und eine 77 reichten trotzdem zum Vizetitel vor dem konstant aufspielenden Jan Eder (Hcp -1.9), der mit Runden von 75, 76 und 76 ebenfalls zu überzeugen wusste. Für die Überraschung am Samstag sorgte der 16-jährige Tim Grau, der mit Handicap 8.5 gestartet war, eine 70 spielte (2 unter par) und sich damit an die Spitze setzte. Der Sonntag bescherte ihm allerdings kein Glück.

Anzeige

Bei den Damen konnte sich erneut Gerda Henzler durchsetzen. Sie verwies Ihre Kontrahentinnen Snezana Prerauer und Irmi Platzer mit deutlichen 11 beziehungsweise 12 Schlägen Vorsprung auf die Plätze. Die Konkurrenz der männlichen Jugend entschied wiederum Maximilian Bauer für sich. Ihm folgten Markus Mühleisen und Maximilian Föhl. Bei den Mädchen hieß die Siegerin erstmals Gloria Wurster.

Wolfgang Strebert und Jutta Richter heißen indes die Senioren-Champions 2005. Nach insgesamt zwei Runden entschied bei den Senioren Wolfgang Strebert als Titelverteidiger mit eindrucksvollen 154 Schlägen (74 + 80) die Konkurrenz für sich. Zweiter wurde Siegfried Sigle, der 163 Schläge (82 + 81) benötigte vor Paul Michael Kaufmann mit 166 Schlägen (78 + 88). Jutta Richter dominierte die Konkurrenz bei den Seniorinnen mit 183 Schlägen (89 + 94) vor Gabi Hauff (190) und Ingeborg Brauneisen (193).

td