Lokales

1:9 Nabern hat nichts zu bestellen

WENDLINGEN Im Bezirksligaspiel gegen den TSV Wendlingen II musste der SV Nabern gleich mit zwei Ersatzspielern antreten. Sefket Licina und Gerhard Sindlinger ersetzten Andreas Braun und Bernhold Guth.

Anzeige

Erwartungsgemäß verliefen dann auch die Doppelpaarungen. Goll/Schaner konnten zwar gegen Bart/Köhler knapp mit 3:2 gewinnen, die neu gemischten Paarungen Treyz/Licina und Doll/Sindlinger hatten jedoch gegen Bopp/Hirsch und Zaiser/Russek keine reelle Chance zu gewinnen. Auch in den Einzelpaarungen waren die Wendlinger klar überlegen. Goll konnte sich gegen Hirsch ebenso wenig wie Schaner gegen Bopp durchsetzen. Beide waren mit 0:3 unterlegen.

Die ins mittlere Paarkreuz aufgerückten Treyz und Doll verloren ihre Partien gegen Zaiser und Barth. Eine ebenso schwere Aufgabe hatten die Ersatzspieler Licina und Sindlinger, sie mussten sich Russek und Köhler geschlagen geben. In seinem zweiten Einzelspiel konnte sich Goll nicht wesentlich gegen Bopp steigern und so verlor der SV Nabern die Begegnung mit 1:9.

ut