Lokales

2:0 in Grafenberg: SVG bleibt im Titelrennen

KIRCHHEIM Die restlichen Bezirksligapartien brachten keine Überraschungen. Während Göppingen mit dem 2:0 in Grafenberg die Chancen auf den Aufstieg wahrte, vergab Wernau durch ein Eigentor in letzter Minute den sicher geglaubten Sieg. Der SV aus Esslingen hatte gegen Neckartailfingen keine Chance. Bereits nach fünfzehn Zeigerumdrehungen hieß es 2:0 für die Gäste. Dabei kassierte Esslingens Alexandros die Rote Karte.

Anzeige

jüfTSV Wolfschlugen FV 09 Nürtingen 2:2 (1:1): 0:1 Vincenzo Pellegrino (33.), 1:1 Alexander Philipp (40.), 2:1 Martin Gogulski (55.), 2:2 Denis Özbey (88.). Gelb-Rote Karte: Matthias Heil (Wolfschlugen/83./absichtliches Handspiel).SF Wernau FV Neuhausen 1:1 (1:0): 1:0 Senol Bahcekapili (32.), 1:1 1:1 Martin Plachta (90./Eigentor).TSV Grafenberg SV Göppingen 0:2 (0:1): 0:1 Ortwin Teuerkauf (39.), 0:2 Admir Binakaj (90.+1). Gelb-Rote Karte: Carlo Liotti (Grafenberg/86.), Ortwin Teuerkauf (Göppingen/87.).SV 1845 Esslingen TSV Neckartailfingen 1:3 (1:2): 0:1 Florian Schmid (8.), 0:2 Matthias Ulm (15./Foulelfmeter), 1:2 Daniel Denk (17.), 1:3 Christian Ott (90.+4). Rote Karte: Alexandrou Alexandros (Esslingen/15./Notbremse). Gelb-Rote Karte: Dimitrios Zakiridis (Esslingen/93.).