Lokales

2004 bescherte reichliche Obsternte

Bei der Mitgliederversammlung des Dettinger Obst- und Gartenbauvereins im "Rössle" konnte der Erste Vorsitzende, Walter Hettenbach, eine stattliche Zahl 65 Mitgliedern begrüßen.

DETTINGEN In seinem Jahresrückblick ging Walter Hettenbach auf die Wetterentwicklung des vergangenen Jahres ein. Das Jahr 2004 begann mit einer Achterbahn der Temperaturen. Kälteperioden mit Schnee und Eis wechselten sich in den ersten zwei Monaten des Jahres mit Tauwetter, Regen und Hochwasser ab. Im März stiegen die Temperaturen langsam an und erreichten am 17. März mit 24,7 Grad Celsius einen Wärmerekord seit der Wetteraufzeichnung. Es blieb trocken, was die Arbeiten auf den Streuobstwiesen begünstigte. Die Bäume hatten gute Bedingungen für den Austrieb und blühten relativ schnell ab. Eine trockene und frostfreie Blüteperiode ließ auf viel Ertrag hoffen. Die "Kalte Sofie", die leichte Frostschäden an Kartoffeln verursachte, kam etwas später, nämlich am 20. Mai. Die Witterung und die Pflegemaßnahmen bescherte eine reichliche und qualitativ hochwertige Kirschenernte. Die Niederschläge Ende August kamen noch rechtzeitig, sodass das Obst an Größe und Gewicht noch zulegen konnte. Äpfel, Birnen und Zwetschgen gab es in Massen. In Folge dessen blieben die Obstpreise im Keller. Um den Preisverfall etwas aufzuhalten, wurde wieder sehr viel Obst selbst verwertet.

Anzeige

Anschließend berichtete Schriftführer Manfred Weinacht über Ereignisse und Aktivitäten im vergangenen Jahr. Die Aktiva und Passiva der Vereinskasse erläuterte Rechner Erich Sigel. Kassenprüfer Roland Metzger bestätigte die ordnungsgemäße Führung der Kasse. Der Antrag von Peter Brunner auf Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft wurde einstimmig angenommen. Im Anschluss konnte Walter Hettenbach langjährige Vereinsmitglieder ehren. So wurden Gerhard Bauer, Werner Bauer und Karl Räpple zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Karl Dannenhauer, Otto Nägele, Valentin Rall und Eugen Holl, für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Erich Holder geehrt.

Unter "Verschiedenes" wurden die geplanten Jahresaktivitäten des Obst- und Gartenbauvereins vorgestellt. Der Höhepunkt des Jahres ist zweifelsohne das Dettinger Straßenfest im August. Besondere Erwähnung verdient Gerhard Bauer mit seiner Obstbaumzählung. So beträgt der Baumbestand auf den Dettinger Streuobstwiesen 44 070 Bäume, was einen Rückgang von 266 Bäumen bedeutet.

Zum Abschluss der Versammlung referierte Manfred Diez zum Thema "Kübelpflanzen ein Traum vom Süden".

mw