Lokales

2:1 Befreiungsschlag der SGEH

Nach zuletzt enttäuschenden Leistungen hat die SGEH beim 2:1 (0:0)-Auswärtssieg in Neckartailfingen wieder Leben gezeigt: Die Chancen auf den Klassenerhalt steigen.

NECKARTAILFINGEN Die erste sehenswerte Chance des Spieles hatten die Gäste von der Alb. Nach einem Eckball kämpfte sich Danell Stumpe durch die Tailfinger Abwehr, aber sein Kopfball war zu unplatziert und TSV-Torwart Thomas Mölders konnte retten (16.). Die SGEH versuchte, das Spiel zu kontrollieren, was auch größtenteils gelang. Außer einem Kopfball von Robert Neumaier (25.) hatte der TSV Neckartailfingen keine richtige Chance in der ersten Halbzeit. In der 30. Minute scheiterte Florian Laderer (SGEH) an Mölders.

Anzeige

Die zweite Halbzeit begann mit dem verdienten 1:0 für die SGEH. Jens Gassner hatte nach einem Pass von Birant Sentürk abgezogen, sein abgefälschter Schuss landete im Tor des TSV. In der 55. Minute hätte Gassner auf 2:0 erhöhen müssen, als er allein vor Mölders auftauchte. Sein Schuss ging knapp über das Tor.

In der 59. Minute ein Lebenszeichen des TSV durch Robert Neumaier, aber sein Kopfball ging über das Tor. Die besseren Chancen hatte weiterhin die SGEH. In der 61. Minute scheiterte Danell Stumpe knapp. Birant Sentürks Schuss (63.) konnte Mölders halten. Ebenso scheiterte Christian Müller zwei Minuten später frei stehend am TSV-Goalie.

In der 70. Minute dann die Erlösung für die SGEH: Nach einer Flanke von Danell Stumpe schob Christian Müller zum 2:0 ein. Nun lauerten die Älbler auf Konter. In der 86. Minute dezimierte sich der TSV, als Frank Polenz nach einem Foul per Gelb-Roter Karte vom Platz flog. Beim folgenden Freistoß scheiterte Birant Sentürk an der Latte. In der ersten Minute der Nachspielzeit dann nochmals Hoffen für den TSV, als Stefan Wilhelm den Ball ins Tor zum 1:2 köpfte. Dabei blieb's.

gas

TSV Neckartailfingen:

Mölders Hiemer (84. Klein), Eger (76. Knöll), Polenz, Wilhelm Dennis Neumaier, Planitz, Farrugia, Frölich Robert Neumaier, Stahl.SGEH:

Sven Laderer Karacagün, Nachtmann, Steffen Laderer, Lars Laderer Gassner, Florian Laderer, Pereira, Stumpe Sentürk (90.+4 Weiße), Müller (76. Reinhofer).Tore:

0:1 Gassner (47.), 0:2 Müller (70.), 1:2 Wilhelm (90.+1)Gelb-Rot:

Polenz (86.), Wilhelm (90.+4), beide TSVN.Zuschauer:

100.