Lokales

2:2 Maier-Truppe im Tabellenkeller gefangen

Der TSG Zell kommt nicht aus dem Tabellenkeller raus. Auch gegen den TSV Jesingen reichte es trotz drückender Überlegenheit und klarer Torchancen am Samstag nur zu einem mageren 2:2 (0:1).

Letztendlich mussten die TSG-Verantwortlichen aber mit dem einen Punkt zufrieden sein, lag die Maier-Truppe doch in der 70. Minute fast hoffnungslos 0:2 zurück.

Anzeige

Die Partie war nur wenige Sekunden alt, als dem Zeller Anhang der Torschrei auf den Lippen lag, doch ein Kopfball von Fabi Flauto ging um Zentimeter am Pfosten vorbei. In der zehnten Minute war es wiederum Flauto, der in den Strafraum drang, sein Flachschuss war aber eine sichere Beute von TSVJ-Torhüter Alex Haussmann. Jetzt wachten auch die Gäste auf und Grillo setzte mit seinem Freistoß an den Pfosten ein erstes Zeichen. Auf Zeller Seite hatte Roland Schumacher Pech, als sein Schlenzer aus 16 Metern von der Unterkante der Latte zurücksprang.

Etwas überraschend ereignete sich dann die Führung der Gäste. Tobias Schreiber hatte sich im Strafraum clever durchgesetzt und mit einem platzierten Flachschuss das 0:1 erzielt (28.). Das Spiel verflachte danach zusehends und die Gastgeber konnten trotz optischer Überlegenheit keine Torchancen mehr herausspielen. So dauerte es bis zur 65. Minute, als die Gäste die aufgerückte Zeller Hintermannschaft auskonterten. Marcos de Azevedo schloss die Aktion mit einem schönen Kopfball zum 0:2 ab.

Das Spiel schien gelaufen, doch Thomas Costiuk brachte seine Farben mit einem trockenen 16-Meter-Schuss zurück ins Spiel (70.). Die Zeller Felle schienen langsam davon zu schwimmen, als Peter Wahler in der 72. Minute nach einem überharten Zweikampf gerechterweise die "Ampelkarte" sah. Die Gastgeber stürmten nun mit Mann und Maus und erzielten in der 84. Minute durch einen Kopfball von Andy Engelmann noch den verdienten Ausgleich. Die Maier-Crew setzte alles auf eine Karte und entblößte dabei die Abwehr. Dadurch hatte Jesingens Heiko Blocher die große Chance, bei einem Konter den Siegtreffer zu erzielen, doch er verzog völlig freistehend (89.) und so blieb es bei einem für die Gastgeber nicht ausreichenden Remis.

am

TSG Zell: Jauß Wahler, Heinrizi (68. Kallis), Nies Juric, Heboyan, Costiuk, Liebrich, Engelmann Schumacher, FlautoTSV Jesingen: Haussmann M. Augustin, D. Augustin, Schleser Reehten (56. de Azevedo), Kühnel (80. Spielvogel), Grillo, Halimi, Schweiger (66. Tala) Oster, BlocherTore: 0:1 Schweiger (28.), 0:2 de Azevedo (65.), 1:2 Costiuk (70.), 2:2 Engelmann (84.)Gelbe Karten: Nies, Heinrizi, Juric, Liebrich, Wahler Blocher, Reehten, D. Augustin, M. Augustin, SchweigerGelb-Rote Karte: Wahler (TSGZ / 71.)Zuschauer: 120Schiedsrichter: Häge (Niederstotzingen)