Lokales

22-Jährige stürzte 15 Meter in die Tiefe

22jaehrige stuerzte auf Weg zur Weihnachtsfeier auf Burg Hohenneuffen 15 meter in die Tiefe, wurde dabei lebensgefaehrlich verle
22jaehrige stuerzte auf Weg zur Weihnachtsfeier auf Burg Hohenneuffen 15 meter in die Tiefe, wurde dabei lebensgefaehrlich verletzt. Aufwendige Bergung durch Bergwacht mit Flaschenzug und die Feuerwehr Neuffen. / Neuffen, Baden-Württemberg, Deutschland, Europa

Ein tragischer Unglücksfall ereignete sich am Donnerstag gegen 18.30 Uhr in der Nähe der Burg Hohenneuffen. Bei einem Sturz erlitt eine junge Frau lebensgefährliche Verletzungen. Die 22-Jährige war mit ihren Arbeitskollegen auf einem unbeleuchteten Waldweg vom Parkplatz zur Burggaststätte Hohenneuffen unterwegs. Auf halber Strecke musste die 22-köpfige Gruppe über eine Steinbrücke gehen. Laut Zeugenangaben schaute die junge Frau auf ihr Handy. Sie stieß mit ihrem Fuß an ein etwa 40 Zentimeter hohes Mäuerchen an der Seite der Brücke, stolperte und stürzte rund 15 Meter in die Tiefe. Zur Bergung und Versorgung der Schwerverletzten war ein Großaufgebot an Rettungskräften vor Ort. Die Bergwacht rettete die Schwerverletzte mit einem Flaschenzug. Ein Nachsorgedienst betreute die Arbeitskollegen. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde die 22-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Zur Ausleuchtung und Unterstützung war auch die Feuerwehr vor Ort.

Anzeige