Lokales

2:3 Den Ulmern alles abverlangt

KIRCHHEIM Im WFV-Pokal hat die B-Jugend des VfL Kirchheim gegen den Regionalligisten SSV Ulm mit 2:3 verloren.

Anzeige

Der VfL brachte die klassenhöheren Ulmer an den Rand einer Niederlage. Nach 22 Minuten konnte Dominik Mader mit einem Heber das verdiente 1:0 erzielen. In der zweiten Halbzeit ging der VfL durch einen Kopfball mit 2:0 in Führung. Die Folge waren wütende Ulmer Angriffe mit zahlreichen Torschüssen. In der 52. Minute brachte Kolmann den SSV auf 2:1 heran. Nach einem Elfmeter konnten die Ulmer in der 60. Minute durch Yel ausgleichen. Nur zehn Minuten später erzielte Tunc den 3:2-Siegtreffer für den SSV Ulm.

Das Oberliga-Duell gegen den SV Zimmern verlor der VfL mit 1:2. Da der VfL sich mit einem Sieg von den Abstiegsrängen entfernen wollte startete er motiviert und ging nach zwei Minuten durch Dominik Mader in Führung. Weitere gute Möglichkeiten wurden leichtsinnig vergeben. Nach 15 Minuten kamen die Gäste stärker auf und erzielten durch einen herrlichen Schuss in den Winkel durch Patzak (18.) den Ausgleich. Bis zur Pause wurde das Spiel immer schwächer.

Nach der Pause wurde der VfL stärker und konnte sich einige gute Tormöglichkeiten erspielen, scheiterte jedoch entweder am starken Gästetorhüter oder war im Abschluss einfach zu unkonzentriert. Völlig überraschend fiel in der 67. Minute durch Üner das 1:2 der nach einem katastrophalen Ballverlust eines VfL-Spielers traf.

Danach versuchte der VfL noch den Ausgleich zu erzielen, doch die Gäste verteidigten mit Glück und Kampfgeist ihren knappen Vorsprung über die Zeit.

Nach zwei Niederlagen in Folgen muss die Mannschaft nun im nächste Spiel zum Aufsteiger FV Offenburg.

sf