Lokales

2:3 SVL-Herrenfehlt das Glück

WANGEN IM ALLGÄU In der Volleyball-Bezirksliga Süd unterlag die Herrenmannschaft des SVL Kirchheim im Gastspiel bei der TSG Wangen mit 2:3 der Außenseiter von der Teck hielt lange mit.

Anzeige

Trotz massiver Personalprobleme bot die SVL-Mannschaft eine starke Leistung. Jeder der fünf Sätze war hart umkämpft; es wurde kein Ball verloren gegeben. Der erste, vom SVL gewonnene Satz (25:22), war ein stetiges Hin und Her, wobei es keiner der beiden Mannschaften gelang, sich mit mehr als zwei Punkten abzusetzen. Ein spannender zweiter Satz folgte diesmal behielten die Wangener hauchdünn die Oberhand (25:23). Im dritten Satz zeigten die Kirchheimer, wo ihre Stärken liegen. Durch schnelles Kombinationsspiel im Angriff und viel Kampf beim Abwehren verstanden sie es erneut, nach Sätzen in Führung zu gehen (27:25).

An die konzentrierte Leistung knüpften die Kirchheimer im vierten Satz sofort an, und so ging auch dieser Satz in die Verlängerung. Doch die Wangener kämpften unverdrossen und konnten sich mit einem 27:25 zum 2:2-Zwischenstand in den Entscheidungssatz retten. Dort hielten sie bis zum 11:11 mit und verloren anschließend 12:15 in dem hart umkämpften Bezirksliga-Duell war die Luft etwas raus bei den Gästen.

Fazit: Der SVL verlor etwas unglücklich und steckt nun wieder im Abstiegskampf. Die nächste Aufgabe wird auch nicht einfach: Am 3. Februar geht's zum ungeschlagenen Tabellenführer TSV Burladingen.

sw