Lokales

30-Jähriger wollte Freundin imponieren

NÜRTINGEN Erneut hat die Esslinger Polizeidirektion einen Gebührenbescheid wegen eines missbräuchlich herbeigeführten Polizeieinsatzes erlassen. Ein 30-jähriger Mann aus Nürtingen muss 768 Euro bezahlen.

Anzeige

Am späten Abend des 20. Novembers vergangenen Jahres war beim Nürtinger Polizeirevier der Anruf eines zunächst unbekannten Mannes eingegangen. Er hatte damals über Notruf mitgeteilt, dass er zwischen Oberensingen und Wolfschlugen einen Mann mit einem Stock erschlagen und anschließend im dortigen Wald versteckt habe. Eine sofort eingeleitete Suchaktion der Polizei im betreffenden Waldstück blieb erfolglos. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der Mann noch in derselben Nacht als Verursacher ausfindig gemacht werden. Der polizeibekannte Nürtinger gab in seiner Vernehmung bei der Kripo schließlich zu, den Sachverhalt nur vorgetäuscht zu haben. Nach seinen Angaben wollte er damit seiner Freundin imponieren. Der 30-Jährige stand zur Tatzeit unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

lp