Lokales

4:1 Jesingerbesiegen Angstgegner

KIRCHHEIM Im Auftaktspiel zur Bezirksligasaison besiegten die Fußballsenioren des TSV Jesingen Angstgegner TSV Notzingen verdient mit 4:1 (1:0) und empfangen nun im zweiten Heimspiel am kommenden Freitag den TSV Grafenberg.

Anzeige

Gegen eine kompakte stehende Jesinger Mannschaft gelangen den Eichert-Kickern an diesem Abend nur wenige gelungene Aktionen, in der Endphase bahnte sich fast ein Debakel für die Gäste an: Die Jesinger ließen viele gute Torchancen aus. Den Torreigen eröffnete Martin Drexler in der 18. Minute per Freistoß, danach blieben mehrere Großchancen ungenutzt. Auf der Gegenseite verpufften die wenigen TSVN-Konter meist schon weit vor dem Jesinger Torraum.

Das für Jesingen erlösende 2:0 (53.) erzielte "Knipser" Waldschmidt. Acht Minuten später erzielte der schnelle Michael Slavik mit einem gekonnten Heber das viel umjubelte 3:0. Eine Unachtsamkeit von Innenverteidiger Ambacher im Strafraum, ließ die Notzinger mit einem sicher verwandelten Strafstoß durch Uli Bosler auf 3:1 herankommen. Wer nun glaubte, der ehemalige württembergische Seniorenpokalsieger würde sich aufbäumen, sah sich getäuscht: Sven Waschek, kurz zuvor eingewechselt, markierte mit einem sehenswerten Schuss das 4:1. Das Spiel war nun entschieden.

ws