Lokales

47-jähriger Nürtinger immer noch vermisst

NÜRTINGEN Noch keine Spur hat die Kriminalpolizei von dem 47-jährigen Johannes Maffenbeier aus Nürtingen, der seit vergangenem Samstag vermisst wird.

Anzeige

Der suizidgefährdete Mann verließ am Samstagvormittag die psychiatrische Abteilung des Krankenhauses Nürtingen an der Stuttgarter Straße. Als er gegen 22.30 Uhr noch nicht zurückgekehrt war, wurde die Polizei verständigt. Noch in der Nacht suchten mehrere Polizeistreifen nach dem 47-Jährigen. Am Sonntag und Montag wurde die Suche nach dem Vermissten fortgesetzt. Beteiligt waren auch die DRK Rettungshundestaffel Nürtingen, die Wasserschutzpolizei sowie ein Polizeihubschrauber. Bislang gibt es keine Spur von dem 47-Jährigen.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet. Er ist auf Medikamente angewiesen. Johannes Maffenbeier ist 175 Zentimeter groß und 85 Kilogramm schwer. Er hat graubraune kurze Haare und eine Mittelglatze.

Entgegen der ersten Meldung stellte sich heraus, dass der 47-Jährige zum Zeitpunkt seines Verschwindens eine dunkle Jeans, beigefarbene knöchelhohe Sportschuhe und vermutlich ein schwarzes, langärmliges Poloshirt getragen hat. Personen, die Johannes Maffenbeier seit vergangenen Samstag gesehen haben oder Angaben zu seinem jetzigen Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Esslingen unter Telefon 07 11/39 90-0 in Verbindung zu setzen.

lp