Lokales

50 Fans erlebenTTC-Sensation

Sensationeller Sieg im DTTB-Pokal. Vor knapp 50 Zuschauern besiegte Tischtennis-Zweitligist TTC Frickenhausen II den Bundesligisten TSV Gräfelfing mit 3:2.

FRICKENHAUSEN Bereits im ersten Spiel von Benjamin Gerold der kurzfristig für den verletzten Spielertrainer Jian Xin Qiu zum Einsatz kam gegen Lei wurde klar, dass das Team aus dem Neuffener Tal um jeden einzelnen Punkt in diesem Match kämpfen wird. Den ersten Satz gewann der Chinese noch mit 11:4, jedoch war das Spiel anschließend völlig ausgeglichen doch Gerold verlor. Im Anschluss kam es zum Spiel der Frickenhausener Nummer 1, Jörg Schlichter, und "Ligaschreck" Martin Schauer, der zuletzt in der ersten Liga für einige Überraschungen gesorgt hatte. Letztendlich setzte sich der druckvoller agierende TTCler sicher mit 11:7 im vierten Satz durch 1:1 hieß es vor dem Aufeinandertreffen von Stefan Frasch (TTC) und Gabriel Stephan. Frasch gewann im Entscheidungssatz nach Abwehr eines Matchballes mit 3:2. Frickenhausens 2:1-Führung.

Anzeige

Ein ähnliches Szenario bot sich in der Partie der beiden Spitzenspieler Schlichter und Lei: Wieder eine 2:0-Führung für das TTC-Team, doch der nun wie verwandelt spielende Chinese aus Gräfelfing traf auch die unmöglichsten Bälle und erzwang damit den Entscheidungssatz. Hier sollte es, wie schon so oft an diesem Abend, richtig eng werden. Der Frickenhausener führte 10:9 und verlor doch noch.

Nun musste also die Partie Benny Gerold gegen Schauer die Entscheidung bringen. Seine hervorragende Form bewies der kampfstarke Gerold, als er die ersten beiden Sätze mit 11:6 und 11:8 sicher gewann. Auch durch den Satzverlust im dritten Durchgang ließ er sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte sich anschließend in einen wahren Rausch: Am Ende stand's 11:1 im vierten Satz.

Damit steht die TTC-Reserve nun im Achtelfinale und trifft erneut in heimischer Halle auf den Sieger der Partie TTC Schwalbe Bergneustadt gegen SV Plüderhausen.

pm

TTC II TSV Gräfelfing 3:2: Lei - Gerold 11:4; 12:14; 11:9; 11:9, Schauer - J. Schlichter 9:11; 12:10; 10:12; 7:11, Stephan - Frasch 8:11; 5:11; 11:9; 11:9; 10:12, Lei - J. Schlichter 6:11; 9:11; 11:4; 11:2; 12:10, Schauer - Gerold 6:11; 8:11; 11:4; 1:11.