Lokales

50 tolle Preise und ein gemütliches Dorffest

KIRCHHEIM Der September hat begonnen und mit ihm ist auch der Spätsommer wieder zurückgekehrt. Rechtzeitig zur 24. Teckboten-Radlertour, die am morgigen Sonntag vom GO Druckhaus in der Bohnau zur Bissinger Kelterhocketse startet.

Anzeige

Die Strecke beschreibt über Jesingen und Weilheim eine "Riesenbiege" nach Bissingen und ist gut ausgeschildert. Das Startfenster ist von 10

RICHARD UMSTADT

bis 12 Uhr geöffnet. Los geht's, wie gesagt, auf dem Parkplatz des Druckhauses des GO Druck Media Verlags in der Kirchheimer Bohnau, Einsteinstraße 12 14. Dort darf jeder Teckboten-Radler ein Teilnehmerkärtle ausfüllen, das er unterwegs hütet wie sein Augapfel und am Ziel bei der Kelterhocketse in die signalrote Box am Teckbotenstand steckt. Damit nimmt jeder Pedaleur automatisch an unserer Preisziehung teil, die gegen 13.30 Uhr auf dem Hock in Bissingen über die Bühne geht.

Natürlich gibt's auch diesmal wieder tolle Preise zu gewinnen. Erster Preis: Ein megastarkes Scott-Mountainbike mit Alurahmen, Federgabel und Shimano-Gangschaltung, gestiftet vom Weilheimer Zweiradspezialisten. Zweiter Preis: eine Black & Decker Bohrmaschine, dritter Preis: ein schnurloses Siemens-Telefon. Unter den weiteren Preisen, die ebenfalls der GO Druck Media Verlag spendiert, sind unter anderem zwei Eintrittskarten für den Presseball, ein Travel Support, ein Teekocher, ein Buch ganz aktuell über die Weltmeisterschaft 2006 und andere mehr. Auch der Zweirad-Spezialist Karl Heilenmann ließ sich nicht lumpen und trug mit weiteren Preisen eine Fahrrad-Lenkertasche, Fahrradradios mit Lenkerhalterung, eine Multifunktionsmütze und Sigg-Trinkflaschen ebenso zum Gelingen der Tour bei wie Michael Attinger von der Kirchheimer Stiftsscheuer, der 20 Getränkefreimarken stiftete. Toll, was!

Beim Start gibt's vom Teckboten für alle Teilnehmer nicht nur eine kleine Überraschung, sondern auch vom Roten Kreuz das fürsorgliche Abhören der Pumpenfrequenz. Wer also will, und das ist zu empfehlen, kann sich den Blutdruck an Start und Ziel messen lassen. Dafür nehmen sich trotz der vielen Festle am Wochenende die Rotkreuzhelfer der Bereitschaften Kirchheim und Weilheim Zeit. Aber auch die Radstreife der Polizei radelt mit und verteilt am Quereinstieg Fahrradpässe, sozusagen die Personalausweise fürs Fahrradl.

Apropos Quereinstieg: Wer aus der Neidlinger, Hepsisauer, Weilheimer, Holzmadener und Ohmdener Ecke kommt und an der 24. Teckboten-Radlertour mitmachen will, kann dies ohne Probleme tun. Der Teckbotenstand des Quereinstiegs steht auf dem Parkplatz etwa 100 Meter von der Querung der Bissinger Straße in Weilheim entfernt in Richtung Aspenhof. Dort gibt es nicht nur Teilnehmerkarten, sondern auch eine Erfrischung der Familie Banzhaf vom Getränkemarkt im Kirchheimer Paradiesle, damit die Zunge nicht am Gaumen kleben bleibt.

Die Strecke (siehe Karte) wird, wie immer, gut ausgeschildert sein. An den Querungen der Bissinger Straße in Weilheim und der Ochsenwanger Steige bei den drei Linden werden Ordner, wie es so schön im Genehmigungstext der Radlertour heißt, "den Teilnehmern Verkehrslücken zum gefahrlosen Einfahren in die Straße anzeigen und auf bestehende Gefahren hinweisen. Die Ordner sind aber nicht befugt, in den öffentlichen Verkehr regelnd einzugreifen."

Und noch ein Ordnungsamtstext ist für uns von Wichtigkeit: "Die an der Veranstaltung teilnehmenden Radfahrer sind schon vor der Veranstaltung durch geeignete Presseveröffentlichung auf verkehrssichere Fahrräder und die Schutzwirkung von Fahrradhelmen hinzuweisen." Deshalb unser Appell, "Seien Sie Vorbilder für die jungen Radfahrer. Fahren Sie nie ohne Helm."