Lokales

5:3 Nach der Halbzeit aufgedreht

KIRCHHEIM Das mit Spannung erwartete Derby gegen den Tabellenführer BSC Göppingen II hat Billardbezirksligist PBC Kirchheim mit 5:3 für sich entschieden. Weniger Glück hatte die zweite Kirchheimer Mannschaft, die eine 3:5-Heimniederlage gegen den SBSC Denkendorf V einstecken musste.

Anzeige

Zum vierten Sieg in Folge führte das Kirchheimer Bezirksliga-Quartett der gut aufgelegte Hubert Kratschmann. In der Vorrunde holte er mit seinem Erfolg im 14.1 den einzigen Punkt für die Kirchheimer, die zur Halbzeit 1:3 zurücklagen. In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt für die PBC-Cracks, die sämtliche Partien für sich entschieden. Neben Hubert Kratschmann gewannen auch Rainer Rurländer, Oliver Hirthe und Rainer Schaaf ihre Einzelpartien. Dank dieses Erfolges überwintern die Kirchheimer jetzt sogar auf Platz drei der Tabelle.

Weniger Glück erwischte die zweite Mannschaft gegen die Denkendorfer "Fünfte". Lediglich Moritz Berchtold erreichte beim 3:5 Normalform und gewann beide Partien. Außer ihm konnte nur noch Falk Reif einen Punkt beisteuern. Dadurch verlor der PBC II den Anschluss an die Tabellenspitze, liegt nun auf Platz fünf.

oh