Lokales

600 Pflänzchen für Notzinger Wald

NOTZINGEN Eine schwarze Null schreibt der Waldbetriebsplan 2007 in Notzingen. Ausgaben und Einnahmen halten sich mit knapp 19 000 Euro die Waage.

Anzeige

Für dieses Winterhalbjahr ist ein Einschlag von 515 Festmetern Holz vorgesehen. Der größte Posten mit 155 Festmetern ist Brennholz, Polter lang. Damit reagiert die Forstbehörde auf die große Nachfrage im vergangenen Jahr. Die beiden kleinsten Posten mit je fünf Festmetern sind Kiefer und Lärche.

Damit auch in Zukunft Holz in den Notzinger und Wellinger Wäldern geerntet werden kann, pflanzen die Waldarbeiter 600 neue Bäumchen, vorzugsweise Laubgehölze. Mit 200 Stück hat die Buche die Nase vorn, gefolgt von Bergahorn mit 150 Stück. Jeweils 100 Pflänzchen Esche und Lärche kommen in die Erde, ebenso 50 Tanne.

ih