Lokales

Abbremsaktionmit Folgen

STUTTGART Am Donnerstagmittag entwickelte sich vor dem Stuttgarter Kreuz auf der A 8 in Richtung Karlsruhe ein Stau. Während der Verkehr auf der rechten Fahrspur nur noch im Schritttempo voranging, lief es auf den beiden linken Fahrspuren deutlich besser.

Anzeige

Knapp drei Kilometer vor dem Autobahnkreuz versuchte dann eine 28-jährige Peugeot-Lenkerin von der mittleren auf die rechte Fahrspur zu wechseln. Da sich aber keine Lücke auftat, bremste die Frau bis zum Stillstand ab. Ein dahinter fahrender 25 Jahre alter Opel-Lenker erkannte die Absicht der jungen Frau und drosselte ebenfalls sein Tempo. Für einen dritten in dieser Kolonne kam der abrupte Stillstand allerdings zu überraschend. Der 35-jährige Lenker eines Volvo-Lastwagens konnte nicht mehr anhalten und versuchte nach links auszuweichen. Trotzdem erwischte er den Opel Calibra noch am linken Fahrzeugeck. Während dieser Wagen noch leicht auf den Peugeot der 28-Jährigen aufgeschoben wurde, reichte es auch einem 25 Jahre alten Mazda-Lenker nicht mehr. Der Mann, der auf dem linken Fahrstreifen unterwegs gewesen war, prallte gegen die linke Seite des auf seine Spur ausweichenden Lastwagens. Es entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

abp