Lokales

Abendliches Einkaufserlebnis mit Musik und Modenschau

BIANCA LÜTZ

Anzeige

KIRCHHEIM In der Teckstadt war gestern Abend richtig was los. Nach der Änderung des Ladenschlussgesetzes vom März nutzten nun 46 Läden und Gastronomiebetriebe zum ersten Mal die neue "Freiheit" und lockten mit ausgedehnten Öffnungszeiten in die Innenstadt und das Teckcenter mit Erfolg: Bei lauen Temperaturen genossen zahlreiche Kunden das spätabendliche Einkaufsflair, stöberten in den Geschäften, bevölkerten die Biergärten oder schlenderten ganz einfach durch die Fußgängerzone.

Zum Erlebnis machten den Abend auch zahlreiche Sonderaktionen von Händlern und Gastronomen. Vorm Rathaus etwa sorgte eine Live-Band mit Rock und Pop für Partystimmung. Während gleich daneben ein gutes Dutzend Harley-Davidson-Motorräder vor allem bei den Männern für leuchtende Augen sorgten, ließen sich die weiblichen Besucher bei Modenschauen inspirieren und mit Handmassagen oder einem Glas Prosecco verwöhnen. Und wer hungrig war, hatte bei einigen Gastronomiebetrieben Gelegenheit dazu, noch nach Ende des Einkaufsbummels warme Gerichte zu bestellen.

Ziel der "Kirchheimer Abende" ist es der Kirchheimer Händlergemeinschaft City Ring zufolge, das Profil der Teckstadt als serviceorientierte Einkaufsstadt weiter zu festigen. Lange Einkaufsabende wie den gestrigen, mit Öffnungszeiten bis 22 Uhr und verschiedenen Sonderaktionen, soll es auch künftig an den ersten Donnerstagen im Monat geben, Feiertage ausgenommen. Die nächsten Termine sind am 5. Juli und am 2. August geplant.

Foto: Jean-Luc Jacques