Lokales

Abstieg rückt näher

Mit zwei weiteren 3:5-Heimniederlagen gegen die TSG Salach und TSF Gschwend dürfte der Zug für die Badmintonspieler des VfL Kirchheim in der Landesliga abgefahren sein.

KIRCHHEIM Der Rückstand zum eventuell rettenden sechsten Platz vergrößerte sich nach dem 5:3 des MTV Stuttgart beim bereits abgestiegenen Ligarivalen TG Nürtingen auf sechs Punkte. Der VfL war zwar durch den Ausfall von Murat Karasoy geschwächt, der Rest der Mannschaft war jedoch fest entschlossen, den Abstieg zu verhindern.

Anzeige

Im ersten Spiel gegen die TSG Salach gewann das erste Herrendoppel mit Thomas Stark und Martin Stojan nach verlorenem ersten Satz das Spiel noch sicher gegen Achim Vogt und Dirk Wiegrefe. Doch weder das Damendoppel Heike Mutschler/Xin Dong noch das erstmals zusammenspielenden Herrendoppel Bin Yang/Jürgen Fischer fanden zu ihrem Spiel und verloren in zwei Sätzen. Nachdem Jürgen Fischer im dritten Herreneinzel mehr mit sich zu kämpfen hatte und die Neuzugänge Xie Dong/Bin Yang im Mixed unterlagen, war die Vorentscheidung gefallen. Wieder über drei Sätze musste Thomas Stark gehen, ehe er Achim Vogt in die Knie gezwungen hatte und auf 2:4 verkürzte. Doch Heike Mutschler gelang es nicht, Nadine Rehbach zu schlagen. Sie verlor in drei umkämpften Sätzen zum entscheidenden Punkt für Salach. Da nützte auch die gute Leistung von Martin Stojan nichts, der gegen Armin Wild auf 3:5 verkürzte.

Gegen die TSF Gschwend spielte das Herrendoppel Thomas Stark und Martin Stojan zunächst gut mit, verlor dann aber knapp gegen Bernd List und Andreas Geiger. Jürgen Fischer und Bin Yang im zweiten Herrendoppel waren im ersten Satz nah an einem Satzgewinn (24:26), verloren den zweiten jedoch deutlich mit 14:21. Dem Damendoppel gelang ebenfalls kein Sieg. Bitter war vor allem der verlorene dritte Satz mit 18:21. Wieder lag der VfL mit 0:3 hinten. Thomas Stark ließ dann im ersten Herreneinzel Bernd List keine Chance. Martin Stojan musste gegen Andreas Geiger antreten, den er noch nie besiegt hatte. Im ersten Satz behielt er nach einem Rückstand die Nerven und setzte sich mit 23:21 durch. Im zweiten Satz nutzte er zwei Matchbälle beim Stand von 20:18 nicht, gewann am Ende aber doch noch mit 22:20.

Hoffnung keimte wieder auf. Für Jürgen Fischer war gegen Markus Fuchs mehr drin, doch es reichte nicht zum Sieg. Heike Mutschler gewann nach gutem Spiel gegen Silke Blechschmidt mit 16:21, 21:15 und 21:15. Nachdem das Mixed Bin Yang und Xie Dong den ersten Satz verloren hatte und im zweiten mit 21:19 gewann, musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Hier verloren die beiden Chinesen jedoch klar mit 14:21. Damit ist der Abstieg der Kirchheimer in die Bezirksliga so gut wie besiegelt. Um noch einen Platz in der Tabelle gutzumachen, dürfte sich die Mannschaft bis Saisonende keine Niederlage mehr leisten.

jf