Lokales

Acht Fahrkarten für die "Württembergischen" gelöst

KIRCHHEIM Bei den südwürttembergischen U14-Meisterschaften im Judo holte sich die Mannschaft des VfL Kirchheim auf heimischer Matte durch Dominik Horn einen Titel sowie durch Christian Fieweger eine Vizemeisterschaft. Die Teckstädter, die mit neun Jungen und einem Mädchen angetreten waren, erkämpften sich damit acht Fahrkarten für die am morgigen Sonntag stattfindenden württembergischen Meisterschaften in Heubach.

Anzeige

In der Gewichtsklasse bis 55 kg dominierte Dominik Horn und holte sich souverän den Meistertitel. Mit drei erfolgreichen Kämpfen in der Vorrunde, die er alle mit technisch einwandfreien Schulterwürfen vorzeitig beendete, fightete er sich ins Halbfinale. Im Endkampf gewann er nach einigen Sekunden Kampfzeit mit einem fulminanten Seoi-nage (Schulterwurf).

Den Vizetitel in der Gewichtsklasse bis 50 kg holte sich Christian Fieweger durch seine Spezialtechnik Innensichel, die er immer wieder aufs Neue erfolgreich anwendete. Im Halbfinale überraschte er seinen Tübinger Gegner, als dieser eine Innensichel zum Wurf ansetzte, im Fallen mit einer Kontertechnik und stand damit im Finale. Erst hier wurde er durch einen Haltegriff gestoppt.

Auf dritte Plätze kämpften sich Tobias Knapp (-40 kg), Lars Carstens(-43 kg) und Marco Klein (-46 kg) vor. Siebte Plätze gingen an Ricardo Raisch (-37 kg), Julian Storz (-55 kg) und Mareike Gaißer (-40 kg). Moritz Jakuborska und Simon Reinöhl, beide Wettkampfneulinge, schieden vorzeitig aus.

kd