Lokales

Acht Krankenbetten transportiert

Zu seiner 15. Mitgliederversammlung hat sich der Deutsch-Ungarische Freundeskreis Dettingen (DUF) getroffen. Es gab einen Rückblick aufs vergangene Jahr, Wahlen und einen Ausblick auf anstehende Aktivitäten.

DETTINGEN Der Erste Vorsitzende Mathias Schneck ging in seinem Bericht auf vier Punkte ein. Zunächst nannte er die Teilnahme am Ferienprogramm. Die Buben und Mädchen durften eine Führung in der Hahnweidflughalle erleben. Am Schluss des Nachmittags war ein Grillvesper im Bauhof der Gemeinde Dettingen vorgesehen. Die Hocketse des DUF im August war ein voller Erfolg. Das Problem sei hier die Suche nach Helfern für die Veranstaltung gewesen.

Anzeige

Vom 5. bis 9. Oktober fand dann ein Transport nach Ungarn statt. Die Fahrt war nur durch den nachhaltigen Einsatz des Zweiten Vorsitzenden Gerhard Devaux möglich. Transportiert wurden acht Krankenbetten und zwar komplett mit Matratzen und Schonbezügen. Weiter wurden etwa fünfzig Fahrräder und allerlei anderes Mobiliar nach Boschok gebracht. Als Letztes in seinem Bericht nannte Mathias Schneck die Teilnahme am Weihnachtsmarkt am dritten Advent. Der Stand des DUF werde hier immer sehr gut angenommen.

Es lag dann an Schriftführer Günter Fischer, über das Wesentliche aus vier Ausschusssitzungen zu berichten. Mit der Ungarnfahrt habe sich der Ausschuss in drei Sitzungen befasst. Der Verein habe auch am Pokalschießen des Schützenvereins mit einer Mannschaft teilgenommen. Beim Hallenfest der Malteser in Kirchheim halfen ebenfalls Mitglieder des DUF. Einige Mitglieder legten auch Hand an beim Jubiläumsfest der Hundefreunde im Oktober. Die vom Ersten Vorsitzenden genannten Veranstaltungen wie das Ferienprogramm, die Hocketse und der Weihnachtsmarkt waren auch im Ausschuss zu beraten.

Dann lag es an Kassier Werner Schaum, den Anwesenden reinen Wein über die Kassenlage des Vereins einzuschenken. Für seinen Vortrag erntete er Beifall. Walter Blankenhorn als Kassenprüfer stellte fest, dass die Kasse vorbildlich geführt wurde und schlug die Entlastung des Kassiers vor. Martin Schaufler nahm die Entlastung des gesamten Vorstandes vor, die einstimmig erteilt wurde.

Die folgenden Wahlen liefen problemlos ab. Mathias Schneck wurde für zwei Jahre wieder als Erster Vorsitzender gewählt. Günter Fischer wurde als Schriftführer für den gleichen Zeitraum bestätigt, ebenso die Ausschussmitglieder Walter Koch, Heinrich Schmidt und Karl-Heinz Schmidt. Dann waren zwei Kassenprüfer zu wählen. Walter Blankenhorn stellte sich wieder zur Verfügung. Edith Koch war auf Vorschlag bereit, zweite Kassenprüferin zu werden. Beide wurden einstimmig für zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt.

Als Ersatz für den nicht mehr gefragten Stammtisch des DUF, so der nächste Punkt der Tagesordnung, wird es in diesem Jahr einen gemütlichen Abend mit Freunden des DUF geben. Die festgelegten Veranstaltungen für das Jahr 2007 sind die Hocketse am 12. August, das Ferienprogramm am 14. August und die Teilnahme am Weihnachtsmarkt am 16. Dezember.

gf