Lokales

Aktion Wander(S)pass

Nächtlicher Gewitterregen und vormittägliche Schauer leiteten die zweite Wanderaktion des Mährisch-Schlesischen Sudetengebirgsvereins (MSSGV) ein. Da richtige Abenteurer sich aber von schlechtem Wetter nicht abhalten lassen, war der Parkplatz des Schlossgymnasiums schnell erfüllt mit Kindern, Eltern und Betreuern.

WEILHEIM In Gruppen begaben sich die Wanderer auf den Weg ins Zipfelbachtal. Eine Geschichte stimmte die Kinder auf die bevorstehenden Abenteuer ein. In einer Flaschenpost fanden sie die erste Aufgabe und auf dem Weg zum Randecker Maar mussten noch mehr Flaschen geborgen, Münzen gesucht, ein Gedicht geschrieben und sogar eine Schatzkiste gesucht werden.

Anzeige

Die Kinder hatten viel Spaß an den Aufgaben und waren von der Zipfelbachtalschlucht begeistert. In dieser Gegend können Abenteuer tatsächlich lebendig werden, vor allem dann, wenn der Boden durch den Regen sehr aufgeweicht ist und die Kinder auf den rutschigen und engen Wegen ganz besonders vorsichtig gehen mussten.

Auf einer Wiese am Randecker Maar wurde Mittagspause gemacht. Bald schien sogar die Sonne, es war angenehm warm und die Kinder konnten auf der Wiese herumtollen. Bevor der Rückweg angetreten wurde, trugen die Gruppen ihre Verse vor, die sie unterwegs gedichtet hatten. Wie immer gab es keine Einzelsieger, jede Gruppe bekam eine Belohnung.

Gemeinsam traten die Abenteurer dann den Rückweg nach Hepsisau an. Der Abschluss der "Aktion Wander(s)pass" ist am Samstag, 2. Juli. Für die Kinder wird wieder eine Wanderung veranstaltet und bei hoffentlich schönem Wetter soll dieser Tag zusammen mit den Eltern beim Wanderheim "Altvaterbaude" bei Schopfloch enden.

cr