Lokales

All in one: Back- und Sprachkurs in der Aktivküche

WEILHEIM Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes zwischen der Language School "For kids only" in Kirchheim und der Firma "Kleinbach Küchen und Wohnkultur" in Weilheim konnte die Klasse 4c der Limburg-Grundschule einen ganz außergewöhnlichen Backkurs erleben. Zwei Lehrkräfte der Language School haben mit den Schülern gemeinsam gleich mehrere Sorten "Christmas Cookies" gebacken.

Anzeige

Das Besondere dabei war, dass die beiden Lehrerinnen natürlich alles auf Englisch erklärten. Zuerst lernten die Schüler, wie die verschiedenen Zutaten (ingridients) alle auf Englisch heißen. Dann wurden zwei Gruppen gebildet. Eine Gruppe kümmerte sich um die vielversprechende Sorte "Engelsaugen" (angel-eyes) und die andere fertigte "Ausstecherle".

Eine Kochlehrerin las dabei die Rezepte (recipes) vor. Danach mussten die einzelnen Zutaten, die auf einem separaten Tisch (table) oder im Kühlschrank (refrigerator) zu finden waren, zusammengesucht werden. Jedes Kind durfte eine Zutat in die Rührschüssel geben. Dann wurde der Teig für die "Engelsaugen" mit den Händen kräftig durchgeknetet.

Der Teig für die "Ausstecherle" wurde mit einem Handmixer gerührt. Die Gruppe mit den "Engelsaugen" musste Kugeln aus dem Teig formen und in die Mitte des Teiges Vertiefungen drücken. Dann wurden die Kugeln auf ein Backblech gesetzt und in den Backofen geschoben. Die eine Gruppe rollte den Teig aus, die andere stach Plätzchen aus. Diese wurden dann in einem weiteren Ofen gebacken.

Als die "Engelsaugen" fertig waren, wurden die Vertiefungen mit erhitzter Marmelade ausgefüllt. Anschließend wurden die "Ausstecherle" mit Liebesperlen und Lebensmittelfarbe verziert. Als beide Gruppen fertig waren, erhielten alle Kinder eine Tüte mit dem fertigen Gebäck. Das Backen machte allen sehr viel Spaß. Obwohl sie nicht jeden auf Englisch gesprochenen Satz genau verstanden, konnten die begeisterten Bäcker den Anleitungen der beiden Lehrerinnen dennoch mühelos folgen. Zum Schluss wurde natürlich auch noch gemeinsam aufgeräumt und die Küche gesäubert.

Hier noch das Rezept für die "Engelsaugen" zum Nachbacken: 300 Gramm Mehl (flour), 200 Gramm Butter (butter), ein Ei (egg), davon das Eigelb (egg yolk), eine Tüte Vanille-Zucker (vanilla sugar), eine Tüte Backpulver (baking powder), eine Prise Salz (salt), sowie Marmelade (jam). Den Teig wie oben beschrieben herstellen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad zwischen 10 und 15 Minuten backen. Danach die erhitzte Marmelade einfüllen. Jetzt aber "Guten Appetit" oder vielmehr: "Enjoy your meal."

Chiara John, Klasse 4c,

Limburg-Grundschule Weilheim