Lokales

Alleenring im Blickfeld

Der Kirchheimer Gemeinderat tagt am Mittwoch, 20. Juli, ab 17 Uhr öffentlich im Sitzungssaal des Rathauses.

KIRCHHEIM Erster Punkt der Tagesordnung ist die Kostenschätzung zur Machbarkeitsstudie Einbahnsystem Alleenring, ehe es um die Vereinbarung über die Finanzierung des kommunalen Anteils an der S-Bahnverlängerung geht. Dann folgen ein Bericht über das Konzept zur kommunalen Wohnraumversorgung, und die Überarbeitung der Benutzungsordnung für die Sportanlagen der Stadt kommt zur Abstimmung. Weiter werden sich die Stadträte mit der Sporthalle Raunerschule beschäftigen.

Anzeige

Auch ums Thema Geld dreht sich eine ganze Reihe von Tagesordnungspunkten. Zunächst erfolgt der Schlussbericht über die örtliche Prüfung der Jahresrechnung 2003 der Stadtkämmerei, ehe die Feststellung des Ergebnisses erfolgt. Außerdem nehmen die Bürgervertreter den Finanzzwischenbericht 2005 zur Kenntnis. Weiter geht es um den Bericht über die Beteiligung der Stadt an einigen Unternehmen.

Unter der Rubrik Bebauungspläne geht es um Satzungsbeschlüsse bezüglich des Bebauungsplanes "Dreikönigskeller" und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Schlachthof". Die Sanierungssatzung für drei bereits abgeschlossenen städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen wird aufgehoben. Zugestimmt werden soll den Inhalten des Satzungsentwurfs zur geplanten Gesamtanlage Altstadt Kirchheim. Letzter Punkt ist die Genehmigung einer überplanmäßigen Ausgabe für die Kanalbaumaßnahme südwestliche Alleenstraße.

Etwa um 19 Uhr wird der Sitzungsablauf für eine Bürgerfragerunde unterbrochen.

ist