Lokales

Als die Nacht noch rabenschwarz war...

BEUREN Straßenbeleuchtungen, Ampeln, Reklame und Scheinwerferlichter machen heute auch die Nacht fast taghell. Vor Erfindung der Elektrizität war das anders. Im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren geht es bei der Sonderführung "Licht und Feuer Nacht im Dorf" am Mittwoch, 3. November, um 17 Uhr um das einstige Landleben, wie es sich nach Einbruch der Dunkelheit abspielte.

Anzeige

Jörg Dehlinger zeigt auf, wie man vor 200 Jahren, noch vor Erfindung des Streichholzes, Feuer entfachte und daran einen Kienspan, ein archaisches Leuchtgerät, entzündete. Außerdem geht es um die Bedeutung der Kerzen im bäuerlichen Leben und darum, welche weitreichenden Umbrüche die spätere Erfindung des elektrischen Lichts mit sich brachte. Die Führung richtet sich an Erwachsene und dauert etwa eine Stunde. Die Teilnahme ist im Museumseintritt inbegriffen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren ist täglich außer montags von 9 bis 18 Uhr geöffnet und kann noch bis zum Saisonende am Sonntag, 7. November, besichtigt werden.

pm