Lokales

Als Religionslehrer vom Dekan berufen

KIRCHHEIM In einem speziellen "Gottesdienst für Lehrer und Lehrerinnen", der in der Martinskirche in Kirchheim stattfand, hat Schuldekan Buchholz an drei staatliche Lehrerinnen und Lehrer die sogenannten Vokationsurkunden übergeben.

Anzeige

Damit beruft die Kirche ausgebildete und erfahrene Pädagogen und Pädagoginnen in ihre Tätigkeit als Religionslehrer. Buchholz dankte den Kolleginnen und Kollegen für den schwierigen aber auch verheißungsvollen Dienst im Religionsunterricht und in der Schule. Die Arbeit eines Lehrers müsste so Buchholz mit größerer Wertschätzung in der Öffentlichkeit geachtet werden. Dabei spiele der Religionsunterricht eine wichtige Rolle, weil der zum Dialog und zur Toleranz anleite und so für die ganzheitliche Reifung der Jugendlichen und Kinder, also auch für die Zukunft der Gesellschaft, beitrage.

pm