Lokales

Alte Kartoffelsorten werden gezeigt

BEUREN Auf den Äckern im Museumsdorf in Beuren wachsen über 50 historische Kartoffelsorten. Ihnen ist am Dienstag, 5. September, auch eine Ausstellung unter dem Titel "Ackersegen bis Zwiebler" in der Scheune aus Ohmenhausen gewidmet. Auf Grund der schlechten Witterung sind in dieser Saison allerdings nur 30 Sorten ausstellungswürdig.

Anzeige

Wer weiß heute noch, dass auch "Bamberger Hörnchen", "La Ratte" oder "Sharon Blue" Namen alter Kartoffelsorten sind. Seit 1870 wird das "Bamberger Hörnchen" angebaut. Aus Frankreich stammt "La Ratte", bekannt seit 1872, eine sehr empfindliche Kartoffel. Mehr als 100 Jahre alt ist die amerikanische Sorte "Sharon Blue". Bekannter dagegen ist der "Ackersegen", eine robuste und ertragreiche deutsche Sorte von 1929.

Der Anbau solch althergebrachter Sorten war anfangs keine leichte Sache. Um das traditionsreiche Pflanzgut zu bekommen, mussten die Museumsmitarbeiter Kontakte in ganz Deutschland knüpfen. Zu sehen sind in der Ausstellung bis zum Ende der Saison am 5. November auch alte Gerätschaften, die einst rund um die Kartoffelernte verwendet wurden.

pm