Lokales

Altes Übel führt zu Fehlstart

Ein Problem verfolgt die Ringer der KG nun schon seit Jahren: Zu Saisonbeginn klaffen Lücken in der Mannschaft. Diesmal meldete sich Alexander Pack kurzfristig ab. Trainer Tomasz Dec musste das Team umstellen. Die Folge: Die KG verlor ihren Auftaktkampf gegen Münster/Kaltental mit 11:20 eine Niederlage, die in Vollbesetzung hätte vermieden werden können.

STUTTGART So fehlten der KG Kirchheim/Köngen gleich zwei Siegringer im Aufgebot. Da kein Fliegengewichtler bis 55 Kilo derzeit vorhanden ist waren es gar deren drei. Ein schlechtes Omen beim Saisonauftakt, der mögliche Sieg musste quasi verschenkt werden. Auch Neuzugang Kaya musste sein Debüt im Schwergewicht verschieben er hatte sich die Rippen geprellt. Damit hat die KG Kirchheim/Köngen in dieser Saison kaum Chancen an der Tabellenspitze mitzumischen. Die ersten drei Positionen beanspruchen der KV 95 Stuttgart, der seinen Trainer Dominik Kuhner bisher in der Bundesliga aktiv nun auch als Ringer einsetzen kann. Zu den Meisterschaftskandidaten zählen auch die Teams Musberg II, Weilimdorf und Holzgerlingen.

Anzeige

Die Kampffolge am vergangenen Wochenende gegen Münster/Kaltental: 54 Kilogramm/Freistil: Vier Punkte gingen kampflos an Anastasios Macris: Stand 4:0. 120 kg/Freistil: Timo Schulz Patrick Bosch (4:0, 3:0, 4:1, 3:0). Dem Kirchheimer fehlt nur noch etwas Erfahrung beim Umsetzen seiner Griffe. 60 kg/Griechisch-Römisch: Arno Sachs Tomasz Dec (0:4, 0:6, 0:7, 1:8). Klare Sache für den KG-Trainer, die Wertung für Sachs war eher ein geschenkter Punkt.

96 kg/GR: Alexander Zaiss Michael Eisele (1:3, 0:1, 1:0, 0:1, 0:2). Die neuen Regeln machen den Bodenkampf für Michael Eisele fast unmöglich, die zweite und dritte Runde entschied Eisele durch Clinchgriff in der Verlängerung. 66 kg/F: Axel Berli Markus Wetter (0:4, 3:6, 0:3). Ein tolles Comeback feierte Markus Wetter mit seinem Schultersieg in Runde drei, es sollten die letzten Punkte für die KG bleiben.

84 kg/F: Ersatzmann Nico Mühleck stand gegen Daniel Gleich auf verlorenem Posten. Nach 40 Sekunden kam die Schulterniederlage. 74 kg/F: Zähe Gegenwehr von Martin Allinger und ein Punkt genügte nicht gegen Eric Vogt, immerhin wurde diesem nicht die volle Vierer-Wertung überlassen (3:0, 5:0, 3:1). 74 kg/GR: Marcus Guckes verliert seit Jahren nur selten, für ihn war der Köngener Alexander Meinero nur eine Minute lang unbequem, dann kam per Beineinsteiger der Schultersieg des Kaltentalers zum 20:11-Endstand. Am Samstag ringt die KG beim KV 95 Stuttgart.

rd