Lokales

Am 20. April 1945 wurde Holzmaden unmittelbar in das ...

Am 20. April 1945 wurde Holzmaden unmittelbar in das Kriegsgeschehen einbezogen. Gegen 12 Uhr mittags beschossen amerikanische Jagdbomber den Ort. Laut dem Bildband "Holzmaden gestern und heute" wurden besonders die Ortsteile getroffen, die in der Nähe von tatsächlichen oder vermeintlichen Panzersperren lagen. Schon seit einiger Zeit war in Holzmaden eine militärische Einheit stationiert gewesen. Der Luftangriff dauerte etwa 15 Minuten und hatte verheerende Auswirkungen auf die Gemeinde: 24 Wohnhäuser und Scheunen brannten ganz oder teilweise ab, zwei Menschen kamen ums Leben. Gegen 16 Uhr trafen schließlich die amerikanischen Panzer ein. Mit dem Einmarsch der Soldaten endete der Krieg für die Urweltgemeinde.

tb

Anzeige