Lokales

AMK-Gruppe unter den innovativen Top 100

Die AMK Arnold Müller GmbH & Co. KG aus Kirchheim hat für ihre herausragenden innovativen Leistungen das Gütesiegel TOP 100 erhalten. Beim Treffen der Top-Innovatoren in Berlin hat Schirmherr Lothar Späth gestern Abend die renommierte Auszeichnung überreicht.

BERLIN/KIRCHHEIM Im Rahmen einer bundesweiten Vergleichsstudie untersuchte Professor Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen. Die 100 Besten, darunter neben AMK Kirchheim auch elero Antriebstechnik aus Beuren, dürfen sich mit dem Qualitätssiegel TOP 100 2005 schmücken.

Anzeige

Die Untersuchung misst einerseits den Innovationserfolg im Markt. Gleichzeitig bewertet sie vier Bereiche des Innovationsmanagements: innovative Prozesse und Organisation, Innovationsklima, Innovationsmarketing sowie innovationsförderndes Top-Management. Diese sollen langfristig die Erneuerungskraft sicherstellen.

"Gutes Innovationsmanagement schafft die Balance zwischen Kreativität und Planung beides ist wichtig, in allen Phasen", so Studienleiter Prof. Dr. Nikolaus Franke. Diesen Balanceakt meistert die AMK Arnold Müller GmbH & Co. KG in überzeugender Manier und sicherte sich damit einen Platz unter den TOP 100. Die AMK-Gruppe deckt mit ihren Produkten sämtliche Bereiche der Automatisierungstechnik ab vom Motor über intelligente Servoantriebe bis hin zu Steuerungen. Auch die Automobilindustrie profitiert seit 1998 vom Erfindungsgeist der schwäbischen Tüftler. Mit den AMK-Luftkompressoren sind beschädigte Reifen nun schnell wieder fahrbereit.

Bei dem Experten für elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik wird jedoch nichts dem Zufall überlassen, schließlich müssen die Produkte den Abnehmer begeistern. Kundenbefragungen gehören deshalb zum Innovationsprozess ebenso dazu wie Musterlieferungen für die Maschinen des Auftraggebers. Dass die innovativen Ideen hierfür nicht nur aus der Chefetage kommen, ist dabei selbstverständlich.

Prof. Dr. Nikolaus Franke ermittelt jährlich anhand eines standardisierten Verfahrens die einhundert innovativsten Teilnehmer an der Studie TOP 100. Von bundesweit etwa 1 750 interessierten Unternehmen stellten sich 192 Teilnehmer der Herausforderung.

Die elero Antriebstechnik GmbH in Beuren motorisiert und steuert nicht nur Rollläden, sondern auch Sonnenschutzanlagen und Tore und ist damit in weltweit über 50 Staaten vertreten. Das zahlt sich auch bei den Produkten aus, denn so müssen diese den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht werden. Anregungen von elero-Kunden aus aller Welt werden schnell in innovative Serienprodukte umgesetzt.

Der Innovationsprozess bei dem Antriebsspezialisten aus Beuren ist systematisch geregelt und von der Produktidee über das Entwickeln eines Prototypen bis hin zum Marketing greift ein Vorgang in den anderen. Jeder Mitarbeiter ist dabei für den eigenen Bereich verantwortlich und sichert so den hohen Qualitätsstandard.

Was die AMK-Gruppe und elero in Sachen Innovation sonst noch zu bieten haben, ist nachzulesen unter www.top100.de oder in dem von Lothar Späth herausgegebenen Buch "TOP 100 2005 Ausgezeichnete Innovatoren im deutschen Mittelstand".