Lokales

Andrijevic sorgt für Notzinger Sieg

Zu einem verdienten 3:2 (0:0)-Erfolg kam der TSV Notzingen gestern gegen die TSG Zell. Für die Eichert-Elf war Gabriel Andrijevic dreifacher Torschütze.

NOTZINGEN So knapp wie es das Ergebnis ausdrückt war die Angelegenheit nicht. Der TSV Notzingen war über die gesamte Spielzeit gesehen das überlegene Team. Spielertrainer Stefan Haußmann nach dem Schlusspfiff: "Wir haben es verpasst, frühzeitig für eine Vorentscheidung zu sorgen." Schon in den ersten Minuten hatten Patrick Brucker (3.), Gabriel Andrijevic (7.) und Ingo Schäfer (10.) gute Möglichkeiten, scheiterten aber am Unvermögen oder am gut aufgelegten Zeller Schlussmann Andreas Jauß. Die Gäste versuchten aus einer dicht gestaffelten Abwehr zum Erfolg zu kommen. Was kurz vor dem Seitenwechsel fast geklappt hätte. Nach guter Vorlage von Roland Schumacher scheiterte Simon Dietl völlig frei an Torwart Bernhard Feldmann (45.).

Anzeige

Im zweiten Durchgang zahlte sich dann die Überlegenheit der Eichert-Elf aus. Nach einem Eckball von Schäfer war Andrijevic mit dem Kopf zur Stelle und erzielte das 1:0 (52.). Kurze Zeit später war es erneut Andrijevic, der sich glänzend durchsetzte und auf 2:0 erhöhte (65.). Jetzt waren die Gastgeber drauf und dran für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Doch sowohl Michael Thon (67.) als auch Andrijevic (73.) vergaben gute Einschussmöglichkeiten.

Als den Gästen durch Andy Engelmann der Anschlusstreffer zum 2:1 gelang (74.), hatte die TSG Zell plötzlich Oberwasser. Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer, denn zwei Minuten später stellte der überragende Andrijevic mit seinem 16. Saisontor den alten Abstand wieder her. Dennoch musste bis zum Schlusspfiff gezittert werden. Nach einem Foulspiel von Jan Müller an Roland Schumacher zeigte Schiedsrichter Tzibilis sofort auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich Fabrizio Flauto nicht entgehen und verwandelte sicher zum 3:2 (84.). In der letzten Minute schließlich setzte Heboyan einen Freistoß knapp über das Notzinger Gehäuse (90.).

kdl

TSV Notzingen: Feldmann Schenk, Haußmann, Müller, I. Schäfer (88. Kiseri) Brucker (33. Ruff), Azevedo, Caruana, Kacar (53. Thon) Andrijevic, Benning.TSG Zell: Jauß Heboyan, Wahler (84. Heinrizi), Juric, Nies (74. Gutbrod) Liebrich, Schumacher, Flauto, Reß (66. Costink), Dietl Engelmann.Tore: 1:0, 2:0 Andrijevic (52./65.), 2:1 Engelmann (74.), 3:1 Andrijevic (76.), 3:2 Flauto (84./Foulelfmeter).Gelbe Karten: Haußmann, I. Schäfer Dietl.Gelb-Rote Karten: Dietl (60.) Haußmann (89.).Zuschauer: 120. Schiedsrichter: Apostolos Tzibilis (Leonberg).