Lokales

Anstöße und Initiativen

KIRCHHEIM Die CIK will engagiert und konstruktiv die Arbeit ihres Stadtrats Wolfgang Schuler unterstützen und ihm im politischen Alltagsgeschäft zur Seite stehen. Hierzu wurde bereits Anfang Juli beim ersten Treffen nach der Kommunalwahl, ein Verein gegründet.

Anzeige



Zum Vorsitzenden wurde Hans Kiefer gewählt, Erster Stellvertreter ist Jochen Weber, Zweiter Stellvertreter Stadtrat Wolfgang Schuler. Den Posten des Schriftführers übernimmt Gerd Mogler und die Kasse führt Martin Stölzle.



Für Interessierte besteht die Möglichkeit einer aktiven Mitarbeit, bisher sind knapp 20 Mitglieder aktiv an der Arbeit beteiligt. Für nicht aktiv Mitarbeitende besteht zur Unterstützung des Vereines die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft.



Zu Beginn der neuen Amtszeit des Gemeinderates werden sich verschiedene Arbeitsgruppen bilden, abgestimmt auf die einzelnen Gremien des Gemeinderates. Hierzu werden die Mitglieder die öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates, Finanz- und Verwaltungsausschusses und des technischen Ausschusses besuchen und sich regelmäßig mit Stadtrat Schuler über die aktuellen Themen beraten.



Damit die Ziele und Leitlinien der CIK nicht nach der Wahl in Vergessenheit geraten, werden nach erfolgter Einarbeitungszeit im Gemeinderat Themenschwerpunkte gesetzt.



Das vielzitierte Motto "der Stadt Bestes zu suchen" bleibt oberstes Ziel. Zuerst soll Kontakt zu vorhandenen Institutionen und ehrenamtlich Engagierten gesucht und mögliche Zusammenarbeit ausgelotet werden. Außerdem sollen aus dem Verein heraus Anstöße zu neuen Initiativen, insbesondere zur Unterstützung von Familien und sozial Schwachen erfolgen.



Über die aktuellen Termine und die Vereinsarbeit können sich In-

teressierte unter www.ci-kirchheim.de informieren. Den direkten Draht zu CIK-Stadtrat Wolfgang Schuler haben Interessierte unter info@ci-kirchheim.de. Hier können sie Fragen und Anregungen loswerden, ihre Mitarbeit einbringen oder einen Antrag auf Fördermitgliedschaft anfordern.