Lokales

Applaus für gelungene Darbietungen

Alle Jahre wieder am ersten Advent begeht die Rhythmische-Sportgymnastik-Abteilung des TSV Ötlingen ihre Jahresfeier.

KIRCHHEIM Begonnen wurde mit Ballettvorführungen der kleinen Gymnastinnen unter der Anleitung von Trainerin Marina Incula. Danach folgten Einzelküren in Abwechslung mit einstudierten Show- und Tanzeinlagen. Die Kleinsten, welche seit Februar von Stefanie und Daniela Merkle trainiert werden, zeigten eine Übung ohne Handgerät. Die Mädchen aus der Altersklasse zehn bis zwölf zeigten Übungen mit Keulen und Seil.

Anzeige

Die neun bis 10 Jahre alten Gymnastinnen von Trainerin Sibylle Stark turnten ihre neuen Übungen mit Reifen und ohne Handgerät. Die Mädchen brachten durch spanische und griechische Musikelemente, sowie eine Showeinlage auf "Cats" viel Abwechslung ins Programm. Das Duo Daniela und Stefanie Merkle zeigten ihre neue Keulenübung, die sie selbst einstudiert haben, auf "Music" von John Miles. Die sieben bis acht Jahre alten Mädchen um die Trainerinnen Carina Ackermann und Pia Stock zeigten Übungen mit Ball und ohne Handgerät auf die Musikstücke "Shoop Shoop" und "Grease".

Auch die Showgruppe mit den ehemaligen Gymnastinnen durfte bei den Vorführungen nicht fehlen. Auf die Filmmusik von "Fluch der Karibik" präsentierten sie einen Showteil mit verschiedenen Handgeräten.

Trainerin Katja Schüch konnte dann mit den Auftritten der JWK-Gruppe (12 bis 15 Jahre), welche in diesem Jahr den württembergischen Meistertitel eingeheimst hatte, sehr zufrieden sein. Sie trugen mit ihrer Reifenkür und den Showteilen zu "Cats" und "Tanz der Vampire" wesentlich zum anspruchvollen Programm bei.

Nach großem Applaus für die gelungenen Darbietungen wurde gegen Ende der Feier das Publikum zum Mitmachen animiert. Bei Kaffee und Kuchen klang der Nachmittag aus und manch einer konnte sich noch an der attraktiven Tombola bereichern.

sst