Lokales

Arbeitsauftrag "Wir ritzen einen Höhlenbären"

Ganz im Zeichen der im Juli beginnenden Sonderausstellung "Rulaman der Steinzeitheld" stand das jüngste Treffen des Arbeitskreises Museumspädagogik. "Wir ritzen einen Höhlenbbären" lautete der Titel des dabei ins Auge gefassten Projekts.

KIRCHHEIM Erwartungsvoll versammelten sich die wissbegierigen Kinder im Kornhaus unter den Augen des Sibyllenbären. Museumspädagoge Rudolf Walter stilgerecht in selbst gefertigter Steinzeitkleidung aus Leder gekleidet ließ die Kinder stilgerecht auf Fellen um sich herum auf dem Boden Platz nehmen. Das Skelett des Höhlenbären als Vorlage im Rücken, setzten die Teilnehmer dann zuerst ein Höhlenbären-Puzzle zusammen.

Anzeige

Rudi Walter erzählte den Kindern anschließend vom Leben, Überleben und Jagen in der Steinzeit. Selbst gefertigte Waffen, Nadeln und andere Utensilien machten die Runde. Hast du das Loch mit einem Steinzeitbohrer gebohrt? Wie lange brauchst du dazu? Diese und viele andere Fragen musste Museumspädagoge Rudi Walter beantworten.

Jagdzauber spielte in der Steinzeit eine große Rolle. Jedes der teilnehmenden Kinder bekam nun eine Schieferplatte und konnte sich aus einem Korb das passende Steinwerkzeug aussuchen. Rudi Walter erklärte den Umgang mit den verschiedenen Materialien, zeigte, wie man zuerst den Umriss des Tieres skizziert und bald lagen und saßen alle im Kreis und arbeiteten an den ausgesuchten Figuren. Vom Höhlenbär über Mammut und Hase bis hin zu einem Jäger war alles vertreten.

Geduldig half Rudi Walter weiter, gab Tipps, lobte und beruhigte, wenn einmal etwas nicht sofort gelang. Neben dieser Arbeit erzählten die Kinder die Sibyllensage, die dann noch durch ähnliche Sagen und Geschichten ergänzt wurde.

Schnell war die Zeit vorbei und jedes Kind konnte stolz sein Kunstwerk und das dazu gehörende Steinzeitwerkzeug mit nach Hause nehmen. Im Rahmen der Sonderausstellung "Rulaman der Steinzeitheld", die vom Sonntag, 17. Juli, bis Sonntag, 30. Oktober, im Städtischen Museum im Kornhaus zu sehen ist, bietet der Arbeitskreis Museumspädagogik ein umfangreiches Programm an. Gruppen beziehungsweise Schulklassen können zu bestimmten Themen Aktionen buchen, die von Museumspädagogen durchgeführt werden. Für Einzelpersonen gibt es als Programmhöhepunkte zunächst am Donnerstag, 28. Juli, eine Ganztagesveranstaltung im Freien mit dem Titel "Mammutsteak und Birkennudeln" sowie eine Abenteuernacht mit dem Steinzeithelden Rulaman im Kornhaus in der Nacht von Freitag, 14., auf Samstag, 15. Oktober.

Das Jahresprogramm des Arbeitskreises Museumspädagogik liegt im Städtischen Museum im Kornhaus aus. Das Programm zur Ausstellung "Rulaman der Steinzeitheld" erscheint im Juni. Wer sich schon vorher informieren will, kann im Internet unter www.museumspaedagogik-kirchheim.de nachhaken.

khb