Lokales

Arbeitsuchende müssen sich frühzeitig melden

GÖPPINGEN Arbeitnehmer, deren Arbeits- oder außerbetriebliches Ausbildungsverhältnis endet, müssen sich frühzeitig arbeitsuchend melden und können dies nun auch telefonisch erledigen. Bei diesem ersten Telefonat erhalten die Kunden einen Termin beim Arbeitsvermittler, bei dem die vorgeschriebene persönliche Meldung nachgeholt wird. Durch die telefonische Arbeitsuchendmeldung entfällt der erste Weg in die Agentur.

Anzeige

Arbeitnehmer müssen sich spätestens drei Monate vor dem Ende des Arbeits- oder außerbetrieblichen Ausbildungsverhältnisses bei ihrer Agentur für Arbeit arbeitsuchend melden. Wer erst später von seiner Kündigung erfährt, muss die Agentur spätestens drei Tage nach Zugang der Kündigung informieren. Anderenfalls muss mit Kürzungen beim Arbeitslosengeld gerechnet werden.

Bisher musste die frühzeitige Meldung persönlich in der Agentur erfolgen. Nun können beim ersten telefonischen Kontakt bereits die wichtigsten persönlichen und beruflichen Angaben aufgenommen werden. Wer möchte, kann sein Bewerberprofil auch selbst über das Internet unter www.arbeitsagentur.de einge-ben. Allerdings ersetzt dies nicht die Arbeitsuchendmeldung. Die Agenturen für Arbeit sind von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter der Service-Rufnummer für Arbeitnehmer 0 18 01 / 55 51 11 erreichbar.

pm