Lokales

Arbeitsvergabe für den Bahnhofsvorplatz

KIRCHHEIM Mit der Vergabe der Straßen- und Landschaftsbauarbeiten sowie Wasserleitungsarbeiten für das Entwicklungskonzept Bahnhof befassten sich die Mitglieder des Technischen Ausschusses und des Werksausschusses des Kirchheimer Gemeinderats in ihrer ersten öffentlichen Sitzung nach der Sommerpause.

Anzeige



Den Zuschlag für die Lose I bis III Baustelleneinrichtung, Stundenlohnarbeiten, Straßenbau und Landschaftsbau ging dabei zum Angebotspreis von 561 329,97 Euro an ein Kirchheimer Unternehmen, das auch bei Los IV Wasserleitungsarbeiten zum Angebotspreis von 75 821,84 Euro als günstigster Bieter aus der öffentlichen Ausschreibung hervorgegangen war.



Nachdem der Ausschuss in seiner Sitzung am 22. Juni mehrheitlich beschlossen hatte, dass die Baumaßnahme in reduzierter Form umgesetzt werden soll, waren insgesamt drei Angebote zum Submissionstermin am 24. August eingegangen.