Lokales

ATU befasst sich mit Wirtschaftsförderung

KREIS ESSLINGEN Am Donnerstag, 23. Juni, tagt um 15 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes Esslingen der Ausschuss für Technik und Umwelt, gleichzeitig Betriebsausschuss.

Anzeige

Zum Auftakt der öffentlichen Tagesordnung des Ausschusses für Technik und Umwelt geht es um die Haushaltsdebatte 2005, konkret um die Mitgliedschaft im Tourismusverband Schwäbische Alb. Die Ausschussmitglieder befassen sich mit der Wirtschaftsförderung im Landkreis Esslingen, mit der Festlegung des Kreisstraßeninstandsetzungsprogramms 2005, mit der Erneuerung der Eisenbahnüberführung über die K 1259/Kleinbettlinger Straße in Bempflingen auf der Strecke der Deutschen Bundesbahn Plochingen-Horb. Unter Bekanntgaben erhält die Fraktion der Grünen eine Antwort auf eine Anfrage bezüglich der Luftreinhaltung im Landkreis Esslingen. Mit dem Punkt Verschiedenes endet die Sitzung.

Im Anschluss beschäftigen sich die Mitglieder des Betriebsausschusses mit der Neuvergabe für die Schrotterfassung und -verwertung, der Abfallbilanz 2004 und Abfallmengenentwicklung 2005, einem neuen Veranlagungsprogramm zu den Abfallgebühren sowie mit Bekanntgaben. Dabei geht es um die Deponienachsorge, die Sperrmüll-Expressabfuhr sowie die Schließung der Deponie Katzenbühl zum 31. Mai 2005. Der Punkt Verschiedenes beendet die Beratungen.

tb