Lokales

Auch Punkteabzug für den TSV Schönaich

STUTTGART. Punkteabzug wegen einer Formalie: Nach dem VfL Kirchheim, der bekanntlich die Punkte aus der Saisonauftaktpartie gegen die SF Dorfmerkingen (2:1) am grünen Tisch verlor, erging es nun dem Verbandsliga-Tabellenvorletzten TSV Schönaich ähnlich.

Am 7. November setzten die Schönaicher in der Heimpartie gegen die SG Sonnenhof Großaspach (2:1) Ismail Yaman ein, der rückwirkend ab dem 1. November nicht mehr spielberechtigt war. Ein Sozialversicherungsbescheid war nicht innerhalb von drei Monaten, wie vom Verband vorgeschrieben, dem WFV vorgelegt worden. Das WFV-Sportgericht erkannte nun in zweiter Instanz darauf, die Partie mit 0:3 zu werten. Was die Schönaicher etwas ärgerte: Die Nachricht des WFV über den nachträglichen Entzug der Spielberechtigung hatte den Club erst am Montag nach dem Sieg über die SG erreicht. Am kommenden Sonntag treffen die beiden durch WFV-Urteile gebeutelten Clubs übrigens direkt aufeinander: Für den TSV Schönaich ist die Partie gegen den VfL Kirchheim wohl eine der letzten Chancen im Kampf um den Klassenerhalt.

rei

Anzeige